Schlagwort-Archive: Schlange stehen

Schlange stehen – Benimmregeln

Oder: Vorhin in der Bank

Ich komme an, beide Automaten, an denen ich eine Überweisung vornehmen kann, sind besetzt. Ich stelle mich in einem kleinen Abstand hin und warte. Kommt von der Seite aus der Bank eine andere Frau und wartet auch. So weit, so gut. Geht die erste der beiden Kundinnen, mache ich mich auf zum Automaten.

„Hey, ich war zu erst da!“ tönt es, voraussehbar, von der Seite. „Ich war nur mal schnell eine Überweisung einwerfen.“

Tja, Pech.

Benimmregeln beim Schlange stehen, hier zum Thema Supermarkt, gilt aber auch für andere Orte:

4) Ebenso unbeliebt machen sich jene Kunden, die sich an der Kasse anstellen und ihren Einkaufswagen als Platzhalter zurücklassen, um dann erst ihre Einkäufe zu erledigen. Wer mit einem hektischen „Bingleichwiederda!“ um die Ecke verschwindet, darf sich nicht wundern, wenn er seinen Wagen als abgeschobene Randfigur in der Obsttheke wiederfindet.

Es gilt tatsächlich: Aufgestanden, Platz vergangen. Nicht ich habe mich also vorgedrängelt, sondern die Frau, die „nur mal schnell etwas einwerfen“ ging – und damit ihre „orderly queue of one“ auflöste.

Es gibt für alles Regeln. Und mal eben aus der Schlange ausbrechen geht eben nicht.

Werbeanzeigen