Schlagwort-Archive: Motivation

Follower

Man freut sich als Hobby-Blogger über jeden Follower. Bei manchen der meinen bin ich aber ein ganz klein wenig verwundert, warum sie mich des Folgens für würdig befinden.

Immer dann, wenn ich einem neuen Folger auf sein Blog schaue und dort Themen wie Mode, Fitness oder Religion vorherrschend finde, bin ich irritiert, weil mein Blog sich so gar nicht damit beschäftigt.

Ich koche zwar gerne hin und wieder, aber nicht unbedingt chic vegan (eigentlich gar nicht) oder besonders kalorien-optimiert. Fitness?

Für Mode bin ich mit 48 und meiner Körpermasse (144 kg) nicht mehr die richtige Zielperson (auch wenn ich natürlich nichts gegen einen bauchfreien Körper einzuwenden hätte – also, nicht SO bauchfrei – allerdings ist er mir nicht wichtig). Mode?

Und religiös bin ich auch eher nicht (Kirchenmitglied bin ich nur noch, weil meine Steuern dabei dann unter anderem für so soziale Zwecke wie Altenbetreuung, Kinderbetreuung, Gefangenen- und Krankenbetreuung und Seelsorge im Bereich Polizei und Armee ausgegeben werden).

Diese Einstellungen werden sicher auch auf meinem Blog deutlich. Woher kommt also diese Affinität der oben erwähnten Blogger für mein Blog (nein, ich will Euch nicht loswerden, Ihr seid mir willkommen! Ich wundere mich nur!)?

Ich freue mich über diese Folger. Ich frage mich nur, warum? Was kann ich Euch bieten? Ich will schließlich nicht, dass hier jemand enttäuscht rausgeht. Lasst mich doch in den Kommentaren wissen, was ich für Euch tun kann.

Advertisements

Offenbarung

Ich hab etwas wieder gefunden, von dem ich schon nicht mehr zu träumen gewagt habe.

Gestern saß ich mit meinen Kollegen der neuen Abteilung zusammen, wir diskutierten die Arbeit – und ich hatte SPASS an der Arbeit! Ich fühlte mich, obwohl noch neu und daher in der Materie unsicher, doch heimisch, wie angekommen. Dass ich das noch erleben durfte! Ich gehe heute mit SPASS zur Arbeit!!

Nimm das, altes Ressort! Wenn du Menschen willst, die gern für dich arbeiten, dann BEHANDLE SIE MENSCHLICH! Es ist möglich, auch Spaß an der Verwaltung zu haben.