Schlagwort-Archive: Arbeitnehmerrechte

TUI fly – „Krankheitswelle“

TUI ist ein Hannoversches Unternehmen. Und TUI fly ist eine Tochter davon. Jetzt melden sich zahlreiche Mitarbeiter krank.

DAS kann keine Arbeitskampfmaßnahme sein, Leute. Das Recht, bezahlt zu werden, weil man krank ist, ist hart erkämpft. Durch Aktionen wie diese wird dieses Recht missbraucht. So kann es nicht gehen. Das ist nicht kreativ, das ist rechtsmissbräuchlich.

Ja, ich verstehe die Sorgen der Mitarbeiter. Aber denkt doch bitte auch an die anderen Arbeitnehmer. Wollt Ihr wirklich, dass die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall wieder diskutiert – und eventuell eingeschränkt wird, weil Ihr ganz offensichtlich dieses Recht missbraucht, um Eure (berechtigten) Sorgen klar zu machen?

Glaubt mir, das hat Folgen. Folgen, die weit über TUI fly hinausgehen. Das wird dafür sorgen, dass dieses Privileg, das wir hier in Deutschland genießen, eingeschränkt wird, damit Ihr die Ersten – und die Letzten – seid, die dieses Privileg zum Arbeitskampf missbrauchen! Glaubt Ihr wirklich, dass ein so weiter Rechtsmissbrauch NICHT zu Einschränkungen führt? Dann seid Ihr naiv!

Was ist denn gegen einen ordentlichen Warnstreik einzuwenden? Wie, nicht gewerkschaftlich organisiert, weil ihr die paar an 30 oder 50 Euro im Monat sparen wollt? Da muss ich Euch leider sagen, da habt Ihr Euch Probleme hausgemacht.

Hört auf damit, die Rechte aller Arbeitnehmer zu gefährden, in dem Ihr Rechte, die allen zustehen, missbraucht! Ihr seid unsolidarisch und mein Mitleid hält sich damit wirklich in Grenzen.

Natürlich – für die paar Mitarbeiter, die die aktuelle Erkältungswelle wirklich dahin gerafft hat: Gute Besserung. Ihr missbraucht das Recht nicht. Werdet erst mal wieder gesund.

Den anderen aber sage ich: Macht Euch nichts vor, was Ihr hier macht, wird Folgen haben, die weit über TUI fly hinaus gehen – und die Kollegen in anderen Branchen und Betrieben werden Euch dafür schon zu danken wissen …