Schlagwort-Archive: Anatomie

Punkt, Punkt, Punkt – (32) – Musik

Ich könnte Euch jetzt mit der Vielzahl von Musik, die ich gut finde, mal gut gefunden habe oder „auf den Tod nicht ausstehen“ kann, nerven, incl. zahlloser eingebundener Videos.

Aber ich denke ja gern um die Ecke.

Musik ist dem Menschen so wichtig, dass er nicht nur eine Vielzahl von Instrumenten erfunden hat, mit denen er im Takt Laute hervorbringt, und das über alle Zeiten und Kulturen hinweg, er hat sogar einen Körperteil danach benannt. Komischerweise keinen Gehörknochen, sondern einen Nerv.

Einen NERV?

Ja. Nervus ulnaris. Und das habe ich bis heute auch nicht gewusst, dass es ein Nerv ist …

Zitat Wikipedia (außer dem in * hinzugefügten, das ist von mir)

„Am Epicondylus medialis des Oberarmknochens *da, wo der Oberarmknochen und das Ellenbogengelenk „ineinander übergehen“ – untechnisch gesprochen -* ist er durch die Haut tastbar und kann beim Anstoßen eine heftige Schmerzreaktion in seinem sensiblen Innervationsgebiet (in Deutschland „Musikantenknochen“, „Musikknochen“, „Musikerknochen“ …) hervorrufen.“

Ich kannte wie wohl die meisten Nichtmediziner immer nur den Ausdruck Musikantenknochen. Und warum das Ding nun ausgerechnet Musikantenknochen heißt? Ich rate: Weil der Schmerz nachklingt wie die Saite einer Geige …

Was das mit Hannover zu tun hat? Na, das ist jetzt ein bisschen weit hergeholt, aber wir haben hier immerhin sowohl eine Medizinische als auch eine Musikhochschule … Letztere ist allerdings seit 1970 wie ein OHR (und nicht wie ein Ellenbogen) geformt.Bauzeit 1970 bis 1973 – nimm das Berliner Flughafen …