Das war nicht absehbar

Ich bin ein äußerst moderater Alkoholverzehrer. Gestern hab ich mir ein Fläschchen Cidre gekauft. Wollte dieses Mal den echten, nicht das Mischgetränk von Sömmerirgendwas.

Ich kaufte diesen:

Vorderseite der Flasche

Sieht gut aus, nicht? Steht nix von Mix, steht nur Cider drauf. Also, rein in den Einkaufswagen. Heute dann, nach den Nudeln, wollte ich in Ruhe dieses Getränk konsumieren. Geöffnet, ins Glas gegossen, Schluck genommen: Was zur [setz hier mythologischen Sünderbußplatz deiner Wahl ein]?

Die ernüchternde Kehrseite der Flasche

Man muss jetzt schon die Rückseite der Ciderflasche lesen, um nicht betuppt zu werden!

Aber am schönsten ist die Rechnung:

82% Apfelwein

16% Apfelsaft

Würde man jetzt noch 2 % von was erwarten. Aber Hersteller ist großzügig und gönnt uns noch 4. 🤔😒🤨

DAS SIND HUNDERTUNDZWEI PROZENT, IHR DEPPEN!

Ok, ich habe die Flasche gestern gekauft, vielleicht war es ein Aprilscherz.

13 Antworten zu “Das war nicht absehbar

  1. Wenn wir wüssten, was in allem war, was wir tranken oder aßten, würden wir nichts trinken oder essen!

  2. Das ist Cidre, da geht anscheinend alles.

  3. Apple wine, sounds good! My great-grandfather made hard cider in spite of Prohibition here.

    • Same thing … just another word for it. And good on your grandpa to not succumb to some hysterical women trying to control the lives of everybody – particularly since that controlling behaviour only helped alcohol consumption …

  4. Hier trinkt man Cider, weil es relativ das billigste alkoholhaltige Getränk ist und angeblich schon von den Druiden gebraut wurde. Wir mögen ihn nicht, naja, wenn’s sein muss, dann nur einen, der sehr dry ist.
    Alles Gute.
    Keep well
    The Fab Four of Cley
    🙂 🙂 🙂 🙂

    • Geschmäcker sind verschieden. Ich mag kein Bier. Und bin ganz weg von Wein. Da bleibt nicht viel: Liköre? Zu süß auf Dauer. Spirituosen? Zu sprittig. Mischgetränke? Mag lieber alkoholfreie Cocktails. Aber hin und wieder ein Cider (immer trocken!), lass ich mir gefallen.

      • Bei uns hat der Cider nicht gerade wenig Alkohol. Man kann zwischen englischen, walisischen und schwedischen Cider wählen. Das Angebot an Cider ist ähnlich dem an Bier und man bekommt ihn auch gezapft im Pub. Ich trinke hier belgische Trappistenbiere oder bayerische Weizenbiere, die es inzwischen in jedem Supermarkt selbst bei uns auf dem Lande gibt.

      • Cider in England ist oft der Strongbow, der hat ca. 4,5

      • Naja, Strongbow ist der Billig-Cider.

      • Ist der, der fast überall zu finden ist in den Pubs, also, wenn ich mich richtig erinnere – ist schon eine Weile her, dass ich in England oder Irland war – und ich musste meist fahren, also war nix mit Cider. 2000 war ich in Brighton mit der Sprachschule beim Pubcrawl – und trank lieber Cider als Ale. Lernte damals, dass man als Frau keinen Cider im Pint-Glas trinken sollte … wird man komisch für angeschaut.

        Und 2001 hab ich in London auch noch Cider getrunken. Dann hab ich eine Weile Alkoholpause gemacht und erst seit ein paar Jahren trinke ich ihn wieder, jetzt in Deutschland. Und was man hier, bekommt ist Strongbow.

  5. Das war ein Schnäppchen. Du hast 100% bezahlt und 102% erhalten. 🙂

If I promise to read it, can I convince you to comment? Wenn ich verspreche, dass ich es lese, kann ich dich überzeugen, zu kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.