Buch 05-2020

Ein Abhängiger erzählt von seinen Problemen. So weit, so Christiane F. Aber „Bob, der Streuner“ ist nicht einfach ein Remake von „Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“, das ich mit 12 gelesen habe.

Es ist vielmehr die Geschichte eines Methadonabhängigen, der einem verletzten Katerchen hilft. Was dazu führt, dass er auch sein eigenes Leben in Ordnung bringen muss. Dass das im Land von Tony Blair nicht immer so einfach war, ist klar, aber heute wäre es vermutlich unmöglich. Denn die Einstellung der englischen Gesellschaft zu Randgruppen ist negativer geworden, Hilfen werden immer weiter gekürzt.

Doch Bowen traf auf den Kater 2007, eine freundlichere Zeit.

Was mich an dem Bich gestört hat, waren hochdramatische Kapitelanfänge, nur um Ende die Spannung verpuffen zu lassen. Jedes Mal! Aber am Ende bekam ich mit, dass Bowen wohl unter Angstzuständen leidet, es ist daher sein persönlicher Stil.

Ich vergebe 4 Kokosnüsse, weil es mir so oberflächlich erschien, dass 5 übertrieben wären. Aber mit Kater hat es ja auch einen Bonus.

4 Antworten zu “Buch 05-2020

  1. Alles ist mit Katze/Kater besser 🙂

If I promise to read it, can I convince you to comment? Wenn ich verspreche, dass ich es lese, kann ich dich überzeugen, zu kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.