Wieder die Küchenfee

Am Freitag hab ich mit Freunden gekocht, ausgesucht hat das Rezept der, der auch einkaufen musste. Das war auch gut so, denn er suchte ein Rezept raus, das mit Bananenblättern arbeitete …  Wir haben dann seinen Backofen unter Dampf gesetzt, weil wir sonst nicht vier Bananenblätterschalen auf einmal hätten dämpfen können.

Dazu: Fettpfanne mit bereits heißem (man könnte auch sagen, vorgekochtem, haha) Wasser füllen und ganz nach unten geben, und die Bananblätterschalen mit Inhalt auf den Rost stellen, direkt darüber.

Was war nun drin in den Bananenblätterschälchen? Kohl, Hähnchen, eine Sauce, deren Einzelbestandteile ich mir nicht gemerkt habe. Aber lecker wars – also, soweit ich geschmacksbehinderte das sagen kann. Ja, immer noch. Arzt sagte ja, das mit dem Geschmack, das kann sich hinziehen. Nun, das tut es auch.

Am Samstag gab es dann das Curry, das ich schon letzte Woche machen wollte: Fenchelcurry mit roten Linsen. Und weil ich das Rumexperimentieren nicht lassen konnte, waren außer Fenchel, Paprika, Frühlingszwiebeln und roten Linsen auch noch Möhren, gekochte Kartoffeln, Sellerie und Erbsen drin. Ergab bei der gleichen Menge Soße ein schönes 3-Portionen-Curry, von dem ich eine am Samstag aß, eine gestern mit Hähnchenbrustwürfeln aufwärmte und eine weitere ist noch im Kühlschrank. Da meine Hähnchenbruststücke in einer Packung daher kamen (leider war Bio-Fleisch schon aus, so dass ich konventionelles Fleisch kaufen musste), hab ich alle drei Stücke gebraten, Fleisch aus der Pfanne geholt, dann aus dem Bratensatz, etwas Wasser, etwas Sahne und noch etwas Salz und Pfeffer ein Sößchen gekocht. Das wartet nun auf Kartoffeln und Gemüse, das Fleisch ist schon drin und wird damit aufgewärmt. Zwei Abende gerettet. Am dritten Abend könnte es dann eine Chefkoch-Pfanne geben:

https://www.chefkoch.de/rezepte/1016571206873248/Bunte-Kartoffel-Cabanossi-Pfanne-mit-Paprika.html?comments=all#kommentar_box_2583305

Außerdem lachte mich ein Schweinefleisch, süß-sauer-Rezept an. Und danach werde ich wieder viele, viele Gemüserezepte raussuchen … Ich glaube, dann hatte ich erstmal genug Fleisch … Spargel … es ist ja Spargelsaison … Und da gibt es ein paar schmackhafte Auflaufform-Rezepte (also, im Original verwenden sie Alufolie, aber da sie daraus nur Päckchen basteln, kann man auch die Auflaufform verwenden und die mit Backpapier zubinden, ist auch ein Päckle … Wo es geht, Alufolie sparen!)

 

 

Werbeanzeigen

8 Antworten zu “Wieder die Küchenfee

  1. ich find die idee gut mit dem spargel… aber ich denk im bratschlauch geht das bestimmt auch oder?

  2. Wo kriegt man denn Bananenblätter her? 🙀

  3. Mau also,Hühnchen? Weist Du eigentlich könntest Du das noch mal koch, und mich dann bitten Dich zu besuchen, denn wie Du weist ,ich mag Hühnchen sehr, sehr gern
    Dein Freund Felix

  4. Das war aber kein Bio-Fleisch. Nur das Beste wäre doch gut genug für den kleinen Herrn.

If I promise to read it, can I convince you to comment? Wenn ich verspreche, dass ich es lese, kann ich dich überzeugen, zu kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.