Neues Buch – Challenge 2018 cont.

Bei dem Lesetempo wird das ein Mini-Lesejahr für mich, ich habe jetzt erst das zweite Buch am Ende des vierten Monats beendet …

Und nicht etwa Clochemerle, das eigentlich kurz vor dem Ende steht, sondern ein Buch, das ich von einer Kollegin bekam, die nur auf Krimis steht, von einer Freundin aber ein Buch erhielt („Cottage mit Kater“), das eher so nicht ihr Ding war.

Cottage mit Kater – ja, es ist das, was man bei dem Namen vermutet – eine „Schnulze“ – ein Liebesroman, in dem auch einige andere Themen angerissen werden. Die Titelheldin, Nora, hat eine Schreibblockade und deswegen das Angebot eines Freundes angenommen, der sich länger in Kanada aufhält, sein Haus in Cornwall zu nutzen. Sie hat gerade eine schwere persönliche Zeit hinter sich, auch mit einer Enttäuschung in Liebesdingen, na klar …, aber das nicht allein. Ihr Verleger hat wegen dieser familiären Probleme Aufschub gewährt, aber nun steht eine Deadline an. Sie reist also noch Cornwall, wo sie einen – hach, jetzt bin ich aber überrascht – gut aussehenden Nachbarn ihres Freundes vorfindet. Irgendwie sind diese Begegnungen ja immer gut aussehend. Nur bei mir ist noch nie ein schicker Mann nebenan eingezogen.

Sie rettet am zweiten Tag einem kleinen Katzentier das Leben, der sich als anhänglicher erweist als ihr zunächst lieb ist. Das ist jetzt kein Spoiler, wenn ich sage, dass am Ende Mann, Frau und Kater zusammen finden, oder? Auch wenn es zunächst so gar nicht danach aussieht, Phil scheint mal mehr gewesen zu sein als nur der Nachbar des schwulen Cottagebesitzers.

Wie die Autorin nun ihre Schreiberei auf Vordermann bringt und ihre Vergangenheit loslässt – das müsst Ihr schon selber lesen.

Ich bin ja nun schon „älter“, da ist man näher am Wasser gebaut, hab ich mir sagen lassen, manche Stellen haben mich dann auch zum Weinen gebracht, andere zum Lachen – also gibt es von mir volle fünf Kokosnüsse.

Einziger Kritikpunkt – die Autorin, Hermien Stellmacher muss dringend an ihren Adjektiven arbeiten – und d.h. in aller Regel: STREICHEN. Und zwar nicht in Farbtönen … davon gab es schon zuviele. Das war aber das einzige, was mir am Schreibstil nicht gefallen hat.

Hier nochmal die Daten:

Hermien Stellmacher

Cottage mit Kater

Veröffentlicht 2015 im  inseltaschenbuch-Verlag

Gelöste Aufgabe 16 – Frauenroman

Werbeanzeigen

3 Antworten zu “Neues Buch – Challenge 2018 cont.

  1. Now that I had my eyes checked and got a new prescription, my new glasses mean I have no excuse for neglecting the pile of books waiting to be read. You, at least, can claim two books read for 2018!

    • I can meanwhile read without glasses – even my laptop screen I watch from OVER the rim of my glasses … Oh the fun of being short sighted and losing the ability, too, to look far.

If I promise to read it, can I convince you to comment? Wenn ich verspreche, dass ich es lese, kann ich dich überzeugen, zu kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.