In der niedersächsischen Ärztekammer

Die Präsidentin der niedersächsischen Ärztekammer hat Angst vor Schamanen, Voodoopriestern und Quacksalbern.

In der HAZ, gestriger Leitartikel:

Kammer fordert strengere Regeln für ausländische Ärzte

Mediziner aus Nicht-EU-Staaten sollen das deutsche Staatsexamen ablegen.

Grundsätzlich erstmal finde ich an Qualitätssicherung auch nichts auszusetzen. Aber wer denkt, dass alle anderen Staaten außerhalb der EU keine ordentliche medizinische Ausbildung leisten, verfällt einer gewissen Arroganz. Nicht, dass dies in deutschen Arztpraxen ein neues Phänomen wäre (siehe meine Debatte zu wer darüber entscheiden dürfen sollte, wann eine Frau sich sterilisieren lässt).

Ich frage mich daher, wieso es eigentlich fast immer nordamerikanische Mediziner sind, die Nobelpreise in Medizin erhalten, und was an Ärzten aus der Schweiz oder aus Norwegen auszusetzen wäre (beides sind keine Mitglieder der EU!)

Und mit welchem Recht spricht Frau Dr. Wenker Ärzten aus Indien, China, Russland, Südafrika, Ägypten, Australien, Neuseeland oder Brasilien und Argentinien ab, dass sie eine deutschen Standards genügende Ausbildung erhalten haben? Brasilianische Schönheitschirurgen sind deutlich geübter als ihre deutschen Kollegen.

Das Problem, das ich bei Ärzten aus dem Ausland eher sehe, ist ein Verständigungsproblem. Da Ärzte in ihrer Ausbildung aber nachweislich eine gewisse Fähigkeit nachgewiesen haben, Informationen in ihrem Gedächtnis zu speichern, ist das allenfalls ein temporäres. Und eine Zulassung bekommt man doch sicher auch nur nach einem entsprechenden Sprachnachweis (jeder, der an einer deutschen Uni studieren will, muss schließlich auch B 2 nachweisen).

Meine Augenärztin hatte bereits eine Praxis in Hannover , als ihre Heimat noch nicht zur EU gehörte, sie stammt aus dem Baltikum. Sie sprach schon damals fließend deutsch – wenn auch mit starkem Akzent, den sie in all den Jahren nicht verloren hat.

Nein. Frau Dr. Wenker – ich denke, ihr EU-zentrisches Gehabe mit der Forderung, alle mögen doch noch einmal ein Staatsexamen ablegen, ist nicht zielführend. Jedenfalls nicht, wenn es tatsächlich um Qualitätssicherung geht. Es ist einfach nur arrogante Anmaßung („Wir – EU- sind der Standard der Welt“). Ja, es mag den einen oder anderen nicht gut ausgebildeten Arzt aus einem Nicht-EU-Mitgliedsstaat geben, wobei viele der Ärzte aus echten Entwicklungsländern vermutlich eh im Ausland und nicht in ihrer Heimat studiert haben. Und nur mal so am Rande – es gibt auch schlechte deutsche Ärzte.

Advertisements

4 Antworten zu “In der niedersächsischen Ärztekammer

  1. Ich gebe dir recht. Bei pflegenden Kollegen gibt es ein ähnliches Probleme. Sie machen in ihrem Heimatland oft eine zwei jahre länger dauernde Ausbildung un müssen dann hier, sofern sie nicht weit unter ihrem Niveau arbeiten wollen ,noch mal eine nicht einfache Prüfung ablegen. Und die einzige Schwierigkeit sehe ich in der Umgangssprache und im Verständnis der Sprache. Dadurch entsteht Unsicherheit und auch die Ärzte, obwohl sie dieses Deutsch-Level haben müssen, um hier zu arbeiten, haben diese Unsicherheit. Das Hat mit Wissen und Können und Vodoo nichts zu tun. Aber warum nicht manchmal ein bisschen Pfeilgift-Applimation zurhand haben? Wäre auch nicht so verkehrt. 😉 Liebe Grüße kat.

  2. wir haben eine allgemein-medizinerin aus rumaenien und bei meiner op war der narkose-doc aus pakistan. beide verstehen und sprechen englisch, boah war ich froh mit meinem miesen franzoesisch ;O)))

If I promise to read it, can I convince you to comment? Wenn ich verspreche, dass ich es lese, kann ich dich überzeugen, zu kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.