Punkt, Punkt, Punkt 2017 – (43) – Nass

Nasses Wetter, nasse Straßen, nasse Füsse …

Aber ich hab da noch eine Steigerung:

NASSE WÄNDE

So fing alles am 21.09. an, ich schaute in meinen Wandschrank, weil ich dort meine Küchenrollen wegpacken wollte und DAS sah ich:

IMG_1051[1]

Im Bad sah es nicht viel besser aus, obwohl ich glaube, dass dieses Foto ein paar Tage später aufgenommen wurde, am Montag drauf, dem 25.

IMG_1053[1]

Der Zeitstrahl sah ungefähr so aus:

21.9. – Wasseraustritt bemerkt, Anruf bei der Hausverwaltung

22.9. – Klempner kommt, zwei Blicke – „Wir müssen da mal eine Leckage-Prüfung durchführen“ – Termin wurde für den 26.9. anberaumt.

25.9. – weitere Fotos

26.9. Leckprüfer kommt, stellt Leck unter der Duschwanne der Wohnung über mir fest (ja, die Armen sitzen auf dem Trockenen, was Duschen angeht)

27.9. Anruf bei der Hausverwaltung, sie hätten noch keinen Bericht, der ging ja auch an den Klempner, von dort hat man sich den dann geholt. Und wieder bei mir angerufen, Leck war oberhalb, also keine Stemmarbeiten bei mir. (Es hätte schlimmer kommen können.)

9.10. – erste Baugeräusche von oben – Leck wird behoben

10.10 und 11.10. dito – dann am 11.10. Terminabsprache mit der Firma, die die Wände trocknen soll – man kam vorbei, mass die Räume aus und sagte, den Schimmel würde man schon beseitigen, bis dahin sollte ich mal Haarspray darüber sprühen, damit sich die Sporen nicht weiter verbreiten ..

Wieder tat sich ein paar Tage nix, dann kam ein Maler vorbei, der mal schnell nachsah, was er zum Kostenvoranschlag heran ziehen musste – und wieder hörte ich nix. Ich rief bei der Hausverwaltung an: Ja, man hätte ja nur meine Nummer zu Hause (hallo, ich hatte zumindest meine Dienstnummer noch heraus gegeben, was ich wirklich ungern tue) und versuche schon, mich zu erreichen. Der Typ von der Versicherung kam dann an dem Nachmittag, murmelte etwas von „warum  hat man denn nicht schon längst mit dem Trocknen angefangen“ und „zu billig kann es für mich gar nicht sein“ (O-Ton) – und dann wurde am Mittwoch letzte Woche, ja, am 25.10. – über einen Monat nach der Meldung! – mit der Trocknung begonnen.

Die Luftnässe (Feuchtigkeit kann man das bei 72 – 74 % schon nicht mehr nennen) ist jetzt auf -feuchtigkeitsniveau runter. Wir befinden uns bei 47 %, ein Kondensationstrockner hat schon diverse Liter Wasser aus der Luft geholt!

Meine Stromrechnung geht dafür in die Höhe, aber das wird mir erstattet.

Was schert mich da eine nasse Straße?

Aber ich möchte mal festhalten: Tränennass waren meine Wangen nicht. Was mich nicht umbringt … (das ist keine Challenge!!)

(Dies war ein Beitrag aus der Reihe Punkt, Punkt, Punkt 2017 vom Bloghop bei Sunny)

 

Werbeanzeigen

13 Antworten zu “Punkt, Punkt, Punkt 2017 – (43) – Nass

  1. Hallo Frau Hunne,

    das hast du ja echt ne Nummer durch, die sozusagen vor Nässe trieft. Kein Wunder, dass dich ein paar Regenschauer im Augenblick kein Stück aus der Ruhe bringen können. Schon ätzend, wenn man im Schlamassel sitzt und dir Zuständigen lieber mal eine Runde länger die Däumchen drehen, statt in die Potte zu kommen.

    Liebe Grüße
    Sandra

    • Ich denke, die Reparatur hat sich deswegen verzögert, weil die Firmen alle voll sind mit Aufträgen (von wegen, der Staat soll mehr investieren – momentan können die doch gar keine Aufträge abarbeiten, die Firmen). Die Trocknungsfirma war noch erstaunlich schnell, dafür, dass vor kurzem um Hildesheim derart heftig Hochwasser war, dass dort noch zahlreiche Gebäude feucht sein dürften.

  2. Oh man…. das braucht wirklich kein Mensch, kann aber leider immer wieder vorkommen. Mittlerweile dauert die Behebung durch die ganze Bürokratie und mangelnde Fachkräfte aber unglaublich lange, da kann ich auch ein Lied von singen.
    „Handwerk hat goldenen Boden“ ist wieder sehr aktuell. Und das wird in Zukunft noch schlimmer.
    Besser man hat soetwas erst gar nicht.
    LG Pat

  3. So eine Tortour. Ich wünsche dir, dass du es bald überstanden hast.

  4. Haarspray? Das ist total bescheuert! Das sperrt bestenfalls die Sporen weg, aber die suchen sich dann einen anderen Weg. Das sind Lebensarten, die sind älter als wir, haben die Dinos überlebt usw. Und alles, was dem Schimmel schadet, schadet auch dem Menschen. Unmittelbar.
    Über Schimmel wurde bereits im 3. Buch Mose geschrieben. Eine befallene Hütte solle man komplett abreißen und draußen vor dem Dorf an einem unreinen Ort begraben. (Mal so aus dem Gedächtnis zitiert) Aber gut, die Israeliten kannten noch kein Haarspray. 😉
    Woher ich das weiß? Wir hatten hier bereits 2 Wasserschäden und mein Mann ist Sachverständiger für Innenausbau und hat beruflich oft mit solchen Vorkommnissen zu tun.
    Das größte Problem in deinem Fall dürfte die Hausverwaltung und der Klempner sein. Wenn du die loswerden könntest, wäre vll. auch der Schimmel weg …. 🙂
    Liebe Grüße Sabienes

    • Bisher hatte ich Glück mit der Wohnung, ich habe im Winter eine viel zu trockene Wohnung, da fühlt sich normalerweise Schimmel nicht wohl. Aber dieses Jahr war der Sommer sehr feucht – das hat die Wohnung noch weggesteckt – und dann kam der Wasserrohrbruch.

  5. Solange es keinen Schimmel gibt, ist es natürlich extrem lästig, aber wenigstens nicht gesundheitsgefährdend …. Trotzdem eine scheußliche Situation …

  6. Oh je. Ich wünsche trockenere Zeiten.

    • Es regnet immer noch – d.h. ich kann nicht groß lüften … aber der Entfeuchter in der Küche tut seine Arbeit … wie es im Bad aussieht, ob die Heizplatten ausgereicht haben – das muss der Trocknungstechniker entscheiden.

  7. A aus H an der L

    Auweia, so was ist immer blöd! Ich drücke dir die Daumen, dass jetzt alles ruckzuck geht. Und auch der Maler vor Weihnachten fertig ist. : )

If I promise to read it, can I convince you to comment? Wenn ich verspreche, dass ich es lese, kann ich dich überzeugen, zu kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.