Punkt, Punkt, Punkt 2017 – (33) – Junges Gemüse

wikiSunny und Ihre Blogparade entführen uns heute in Gärten oder Supermärkte – oder Küchen.

Ich habe mich für den Supermarkt entschieden. Dort gibt es nämlich eines meiner pet peeves zu sehen. Was ist ein pet peeve? Ein persönliches Lieblingsärgernis. So wie der Gebrauch der englischen Sprache in einer multinationalen Stadt wie Berlin ein pet-peeve eines CDU-Abgeordneten ist. 😉

Eines meiner Lieblingsärgernisse ist die Beschreibung von jungem Gemüse (und Obst) als Baby-Spinat, -Möhren, -Bananen …

Nur mal so zur Klarstellung:

Ein Baby ist ein menschliches Wesen. Ich weigere mich schon, ein Kalb als Baby-Kuh zu bezeichnen. Oder einen Katzenwelpen (doch, der Ausdruck Welpe ist korrekt) als Babykatze …

Als Säugling oder Baby bezeichnet man ein Kind im ersten Lebensjahr. (Wikipedia)

Ein Katzenjunges ist mit einem Jahr so gut wie ausgewachsen. Das ist mit 11 Monaten definitiv KEINE BABYKATZE mehr … Daher ist BABY einfach nicht anwendbar auf andere Lebewesen.

Und jetzt zurück zu den Pflanzen:

Spinat ist einjährig. D.h. entweder ist JEDER Spinat Babyspinat – oder eher doch keiner …

Möhren – ebenso .. genauso wie Bananen.

NEIN, NEIN, NEIN – erzählt mir nicht, dass mein Gemüse BABY-Gemüse wäre … DAS IST EINFACH NICHT RICHTIG!

Was als nächstes? Die Veganer-Bewegung (also, die unter Ihnen, die auch andere bekehren wollen – oder besser, nur attackieren, sonst haben sie ja niemanden, auf den sie herab sehen könnten) sagt heute schon, Eier seien Hühner-Perioden … DAS ist so auch nicht korrekt. Hühner HABEN EINEN UTERUS – den letzten Teil des Eileiters – aber es löst sich nicht die innere Schicht davon

Wehret den Anfängen – keine Vermenschlichung von Tier und Pflanze. Das wird beiden nicht gerecht.

 

 

 

Werbeanzeigen

8 Antworten zu “Punkt, Punkt, Punkt 2017 – (33) – Junges Gemüse

  1. Hallo Frau Hunne,

    Eier sind Hühnerperioden? Lieber Himmel, dass habe ich bisher zum Glück so noch nicht gehört. Die Sache mit dem Babyzusatz, dient sicher im Falle von Gemüse der gesteigerten Kauflust, denn Baby suggeriert ja, das etwas sehr frisch ist, oder? Gedanken darüber habe ich mir bisher allerdings nicht gemacht.

    Liebe Grüße
    Sandra

    • Es regt mich halt persönlich immer ein wenig auf, wenn ich solche Propaganda höre, egal ob jetzt zum Verkauf oder zum Nicht-Verzehr … Da gehe ich an die Decke. Und dann gibt es einen Rant in meinem Blog. Oder auch einen Wutausbruch in meinem elektronischen Tagebuch, das ist für alle Leute, die sich mit Englisch so schwer tun wie der CDU-Abgeordnete, den ICH nun nicht mit Namen veröffentlichen will – das hat die Zeitung schon getan. War ein Sommerloch-Füller, aber natürlich einer, der es auch in den Guardian geschafft hat – und da hört es bei mir auf. Was sollen denn die Leute denken? ;P

  2. Auf den französischen Antillen heißen die ‚Baby‘-Bananen „Rhabillez-vous, jeune homme!“* DAS finde ich witzig, obwohl es auch eine Vermenschlichung ist.

    *Ziehen Sie sich wieder an, junger Mann!

  3. Stimmt. Über diese Begriffswahl ärgere ich mich auch immer wieder.
    Da bekomme ich immer „Pipi in die Augen“. Und das finde ich genauso bescheuert.
    LG
    Sabienes

If I promise to read it, can I convince you to comment? Wenn ich verspreche, dass ich es lese, kann ich dich überzeugen, zu kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.