Punkt, Punkt, Punkt 2017 – (32) – Holz

Ich nehme Euch heute auf eine musikalische Reise, denn Holz ist ja bekanntermaßen auch in der Musik nicht wegzudenken:

Daher nun:

Albatross – von FleetWOODMac

Seid dankbar, dass ich nicht die 1-Stunden-Schleife als Video hier angebracht habe.

Dagegen sind die 257ers moderner, immerhin ist da Holz das Thema, wie sie gleich am Anfang bemerken:

Und dann wollen wir alle ganz schnell zurück in mein Geburtsjahr, die Band heißt Traffic, der Song heißt Feelin‘ Allright – und das Holz ist einer der Musiker, Chris Wood.

Und nach all der Populärmusik, gehen wir noch weiter zurück und gönnen uns einen Ausflug ins Klassische, in diesem Beitrag geht es um Holzblasinstrumente:

 

Und nun noch die Streichinstrumente, denn Holz wird nicht nur geblasen (zur Erinnerung, wir befinden uns im Bereich der Musik … )

Zum Schluss noch ein Song, von einer Künstlerin, die ihr Debüt ablieferte Mitte der 80er (dies ist ein Lied von ihrem zweiten Album):

Und wenn Euch der Beitrag zu hölzern vorkam, beschwert Euch bei Sunny, die mit ihrer Punkt-Punkt-Punkt-Parade Schuld daran ist.

 

Und was das alles mit Hannover zu tun hat? Na, wir haben doch diese Musikhochschule, aber eben nicht nur die – und das macht Hannover zu einer UNESCO-City of Music! Seit 2014

„Als Stadt der musikalischen Vielfalt und der gelebten Kooperation auf kurzen Wegen hat sich Hannover 2014 beworben, als City of Music ins UNESCO Creative Cities Network aufgenommen zu werden – mit Erfolg!“ Aber nicht erst seitdem ist Hannover musikalisch in aller Munde – 1710 wurde Händel hier Kapellmeister. Ja, der Händel mit der Feuerwerksmusik und der Wassermusik – die er für den britischen König komponierte, der .. aha … auch aus Hannover kam!

Daher heute aus Hannover ein tönender, hölzerner Beitrag.

 

 

Advertisements

6 Antworten zu “Punkt, Punkt, Punkt 2017 – (32) – Holz

  1. schoen fuer hannover , Ich klopf auf holz dass es musikalisch noch mehr highlights gibt… wie das jazz house was ja kommen sollte ;o)

    • Wir haben ein World Music festival, ein open-air-jazz-festival, einen Jazz-club (aber das ist nicht der einzige Ort in der Stadt, an dem es Jazz auf die Ohren gibt), diverse kleinere Festival mit jungen Bands – u.a. das Fährmannsfest (dreitägig) … ich denke, wir sind ganz gut aufgestellt, eine Oper haben wir auch, klar … und diverse andere Orte, an denen es Klassik zu hören gibt, u.a. an der o.a. Musikhochschule.

  2. Ich schmeiß mich gerade weg … „Ich und mein Holz…“ Wo holst Du bloß die Sachen immer her? Klasse. Und Suzanne Vega habe ich damals geliebt.

  3. Hallo Frau Hunne,

    ich lach mich weg, ich und mein Holz. Eigentlich ist im Song ja alles angesungen, auf was man kommen könnte. Aber du wärst nicht du, wenn du nicht mit den anderen genialen Idee zum Wort/Thema Holz gekommen wärst. Danke auch für die leicht nostalgische Reise mit dem Albatross, ich liebe Fleetwood Mac.

    Liebe Grüße
    Sandra

    • Das mit dem „genial“ höre ich natürlich gern. Punkt, Punkt, Punkt greift mich eben an meiner kreativen Ehre.
      Klar, Holzmöbel (ähnlich wie das Regal bei dir) stehen bei mir auch rum, bin da eher ein Kind der Skandinaivschen 70er als der Metall-und-Glas 80er … Aber das war mir mal wieder „zu offensichtlich“ – und definitiv kein Alleinstellungsmerkmal für Hannover. Nicht, dass die hier erwähnten Künstler einen Bezug zu Hannover hätten! Obwohl ich nicht ausschließen kann, dass sie mal hier aufgetreten sind, also – Fleetwood Mac und Suzanne Vega. Die 257er wohl eher nicht *lach*

If I promise to read it, can I convince you to comment? Wenn ich verspreche, dass ich es lese, kann ich dich überzeugen, zu kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s