Punkt, Punkt, Punkt 2017 – (22) – Türen

Heute habe ich mal ein Foto für Euch, eine GROSSE Tür aus Hannover, ein Eingang in die Altstadt inhannover.

Stadtportal

Die einsame Gestalt im Portal hat eine Vorgeschichte: Dies war ein geführter Abendspaziergang, und die Gesellschaft, die diesen durchführte, hatte ein paar Schauspieler an markanten Punkten aufgestellt – hier einen Wachmann, der erst bestochen werden wollte 😉 Leider dauerte es eine Weile, bis wir darauf kamen, schließlich waren wir alles ordentliche Beamte, wir sind das einfach nicht gewohnt, selber bestechen zu müssen, wir lassen bestechen … *NATÜRLICH NICHT! DAS WAR EIN SCHERZ – WIR SIND UNBESTECHLICH*

Rechter Hand, das große Gebäude war ein Teil der Stadtbefestigungsanlage. Heute ist es das Historische Museum.

„Außerdem nutzt das Museum die hohe Bruchsteinmauer des von 1643 bis 1649 erbauten, herzoglichen Zeughauses. Bei der zum Hohen Ufer liegenden Mauer handelt es sich um einen Abschnitt der Stadtmauer.“ Und da wir hier vom Ufer aus auf das Tor gucken, sehen wir hier den Stadtmaueranteil.

Das Museum eröffnet in der bald kommenden Langen Nacht der Museen seine Türen und stellt danach seine Dauerausstellung um.

Und dann haben wir in der Altstadt noch eine bekannte Tür, nur dass diese viel jünger ist, sie wird 2019 60.

Sie ist in der ältesten Kirche der Stadt zu finden, unserer Marktkirche:

„Das Bronzeportal des Westeingangs (des heutigen Haupteingangs) schuf 1959 Gerhard Marcks. Es zeigt unter dem Motto discordia et concordia (Zwietracht und Eintracht) unter dem zweistämmigen Lebensbaum menschliche Grundsituationen, wobei der Bildhauer auch nicht die unmittelbare Vergangenheit Deutschlands aussparte, wie man an den Szenen mit Galgen und Panzer, einem Naziredner, Leichenbergen und brennenden Häusern sieht. Über allem erscheint im oberen Feld der auferstehende Christus. Das Portal ist eine Stiftung der Stadt Hannover zum 600-jährigen Bestehen der Marktkirche.“

Wikipedia

Und nun – hereinspaziert!

 

Advertisements

8 Antworten zu “Punkt, Punkt, Punkt 2017 – (22) – Türen

  1. ich find solche events toll, das ist so eine super idee, die viele staedte aufgegriffen haben. auch wenn viele „mitlaeufer“ beim spaziergang nur wegen dem anschliessenden gelage kommen, bissel was bleibt immer haengen… wie markus kavka in lange vergangenen mtv-tagen sagte: hammer wieder was gelernt ;o)))

  2. Wo ich das mit dem Abendspaziergang lese, fällt mir wieder auf, wie wenig mein Mann seine Heimatstadt kannte, bis ich nach Kaiserslautern gezogen bin und alles unter die Lupe genommen habe. Du erinnerst Dich vielleicht an meinen Artikel, in dem ich auch über die Synagoge berichtet habe. Er wusste nicht mal, dass es diese Überreste noch gibt.

    Aber umgekehrt muss ich auch zugeben, dass ich meine Heimat noch einmal ganz anders schätzen gelernt habe, als ich sie ihm gezeigt habe. Es gibt so viele schöne Plätze, auch daheim, man muss nur mit offenen Augen durch die Welt gehen.

  3. Hallo Frau Hunne,

    ordentlich groß dein Tor, wenn man den Menschen darunter betrachtet. 😉 die Wachmannidee gefällt mir. Die Kirchentür ist beeindruckend und ordentlich furchteinflößend. Leider sind die gezeigten Szenen keiner Fantasie entsprungen, was es besonders schauerlich macht. Ein Abbild der Welt, in der wir leben steht dazu in einem Artikel auf dem Marktspiegel. Das trifft es ziemlich gut.

    Liebe Grüße
    Sandra

  4. Hallo Frau Hunne,

    So etwas finde ich immer sehr interessant..Solche Tore zur Altstadt sind auch super.(bissel schade das das Bild so unscharf ist). Den Unterschied zwischen Mensch und Tor grössenmässig finde ich spannend.
    Danke für die dazu gehörende Info.
    Liebe Grüsse
    Elke

    • Ich hab halt nur eine sehr einfache Kamera, und bin auch kein toller Fotograf- das Tor musste ich schließlich freihändig fotografieren … und unter Zeitdruck.

If I promise to read it, can I convince you to comment? Wenn ich verspreche, dass ich es lese, kann ich dich überzeugen, zu kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s