Vier Pfoten für ein Halleluja – Book Challenge

Daggis Buch-Challenge hat mich ein weiteres Buch am Wochenende greifen und lesen lassen – „Vier Pfoten für ein Halleluja“ – ein Ratgeber angeblich von Katzen für Katzen.

Und da haben wir schon wieder meine drei Probleme.

Auch wenn ich das Buch stellenweise erheiternd fand – es war eine Vermenschlichung von Katzen. Und wir wissen alle, wenn man Katzen und Menschen kreuzen würde, würde das Katzen verschlechtern und den Menschen verbessern.

Die Autoren dahinter sind Autoren der amerikanischen Satire-Zeitschrift „The Onion“.  Was in kleinen Artikeln in einer Satirezeitung funktioniert, funktioniert leider weniger gut als Buch. Selbst wenn es sich um verschiedene Themen (Fressen, Schlafen, der richtige Kratzbaum) dreht, hat man spätestens auf Seite 30 das Gefühl, dass man das doch gerade gelesen hat …

Weil es mich aber eben doch manchmal erheitert hat, und weil der deutsche angebliche Katzenautor mit dem Namen „von Murr“ an den berühmten (und qualitativ weitaus höherwertigen) Murr von ETA Hoffman erinnert, drei Kokosnüsse.

Titel: Vier Pfoten für ein Halleluja

Autor: als Autor angegeben Moritz von Murr, wirklich dahinter stehen diverse Mitarbeiter von the Onion

Verlag: List Hardcover (die also auch Taschenbücher vertreiben, denn dies war eine Taschenbuchausgabe)

Erscheinungsjahr: 2010

Seiten: 312

Aufgabe in der Lese-Challenge, die erfüllt wurde: Buch mit einem Tier auf dem Cover oder im Titel. Hier sind drei Katzen auf dem Cover zu sehen.

 

Advertisements

4 Antworten zu “Vier Pfoten für ein Halleluja – Book Challenge

  1. denke es ist ok, wenn man schmunzeln konnte :o) konnte ich auch, als ich die kundenrezensionen bei amazon gelesen habe (klaus rettkowitz) :o)

  2. Also liegst du bei 300 %. 🙂

  3. Ich verstehe, was Du meinst. Ich habe vor längerer Zeit Sorry, Ihr Hotel ist abgebrannt von Stephan Orth und Antje Blinda gelesen. Da geht es um amüsante Urlaubserlebnisse. Wenn man jedes für sich immer mal wieder liest, sehr witzig, aber geballt als Buch hätte ich es nicht gebraucht.

If I promise to read it, can I convince you to comment? Wenn ich verspreche, dass ich es lese, kann ich dich überzeugen, zu kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s