Nudelsalat mal ganz anders

Ich habe gestern einen Nudelsalat gemacht, inspiriert von einem Salat, den ich auf Chefkoch gesehen hatte. Allerdings wollte ich nicht extra los, um Hackfleisch zu kaufen, ich hatte jedoch noch Tunfisch da.

Und ich wollte eine Packung Feta-Käse hineintun, da ich zwei im Kühlschrank vorgefunden hate *lach* – die ältere war einen knappen Monat abgelaufen, aber noch gut.

Und da ich, völlig prollig, Tunfisch in einer Tomatengemüsesoße aus der Dose liebe, aber nicht mehr bekomme bei Edeka (nur noch „feine“ Salate 😦  ) – habe ich also die Kritharaki, die schon länger geöffnet bei mir im Schrank schlummern, nach Packungsanweisung gekocht, in der Zwischenzeit, eine Zwiebel geschält und in Ringe geschnitten, die Paprikaschote in KLEINE Würfel geschnitten, den Schafskäse in eine Schüssel gebröselt, die Paprikawürfel dort hinein gegeben, dann in einer Pfanne Olivenöl erhitzt (ja, man darf auch EXTRA-VERGINE erhitzen, nur nicht zu heiß, aber da ich ja meine Zwiebelringe nicht schwarz haben wollte sondern nur angedünstet, war das ok!), die Zwiebelringe angeschmurgelt, dazu gefrorene Erbsen (so vielleicht 150 – 200 g) gegeben, eine kleine Weile mit schmurgeln lassen, danach Tomatenmark (so ca. 2 EL) hinzugefügt, zwei gute Spritzer Worcestersauce und gut Salz und Pfeffer dazugegeben, schließlich noch den Tunfisch aus der Dose in die Schüssel gegeben und dort zerteilt, die abgegossenen Nudeln dazu geschüttet, die noch warme Soße mit Zwiebelringen und Erbsen hinzugefügt und alles gut vermengt. *

MIR hat es gut geschmeckt. Ich werde wieder Kritharaki kaufen. 😉

Wenn das jetzt auch nach Eigenlob riecht: 5 Kokosnüsse von 5 – ok, 4, weil Tunfisch ja böse ist …

*Wie man ein Rezept ohne Luft zu holen in einen Satz packt

Advertisements

2 Antworten zu “Nudelsalat mal ganz anders

  1. ist gespeichert, danke!!! Ich hatte diese kleinen nudeldinger noch nie, aber die kauf ich auch mal, das hoert sich super an!!!

    • Das war auch total superlecker, wenn ich das mal so unbescheiden selbst sagen darf. Klar, ich hätte den Satz auseinander nehmen und es in klassische Rezeptform bringen können. Aber es war ja mal so ein nebenbei-Rezept … so ein Ausprobier-Ding, ein Improvisationsrezept. Schafskäse war auch nicht besonders streng – keine Angst davor …

      Es waren 200 g drin und er hat nicht alles dominiert, dazu war der Tunfisch zu dominant!

If I promise to read it, can I convince you to comment? Wenn ich verspreche, dass ich es lese, kann ich dich überzeugen, zu kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s