Punkt-Punkt-Punkt 2017 – (13) – Schu/he

Wer jetzt von mir Schuhwerk erwartet hat, den muss ich enttäuschen, ich bin nicht so ein Schuh-Konsument.  Ich bepflanze auch keine alten Schuhe, oder habe vergipste Babyschuhe herumstehen.

Erst wollte ich Euch mehr über einen hannoverschen Koch berichten, in dessen Restaurant ich vermutlich nicht mal eingelassen würde … Aber dann habe ich mich mal – ÜBERRASCHUNG! – weil als ich das schreibe der 1. April ist – für etwas ganz anderes entschieden:

Ich präsentiere Euch etwas NICHT Hannöversches:

Einen Herrn Schuh. Günther Schuh. Seines Zeichens Ex-Fußballspieler (aus Stuttgart, von den Kickers – u.a.). Der Mann hatte genau die Wahl zwischen Schuhmacher-Lehre und Profifußball – mit DEM Namen … Er wurde dann auch ein Schuh-Macher … nur dass sein Sohn nicht Schuh mit Nachnamen heißt, sondern Werner, Timo Werner. Auch Fußballspieler.

Herr Schuh war immerhin schon 56, als er Vater von Timo Werner wurde, der nach seiner Mutter heißt (Nachname), weil man 1996 eben nicht mehr geheiratet hat, nur weil ein Kind unterwegs war.

Und das im katholischen Schwabenländle, denn da wurde Timo Werner geboren und spielte auch lange Jahre dort. Dort kann man ganz offensichtlich wirklich alles – außer Hochdeutsch, weswegen der Sohn jetzt nicht in Hannover spielt, sondern bei RB Leipzig, denn da muss er kein Hochdeutsch schwätzen. Wie gut ein Schwabe sich mit Sächsisch verträgt, weiß ich nicht.

Aber Herr Schuh lebt vermutlich immer noch in Stuttgart. Und ich hoffe, dass er noch lange die Karriere seines Sohnes verfolgen kann, denn dieses Jahr wird er 77. Am Tag der deutschen Einheit.

Advertisements

9 Antworten zu “Punkt-Punkt-Punkt 2017 – (13) – Schu/he

  1. Tolle Geschichte, liebe Frau Hunne,
    Interessantes rund um den Begriff „Schuh“, klasse Idee!
    Angenehmen Sonntag und lieben Gruß
    moni

  2. Hallo Frau Hunne,

    das ich heute beim Thema Schuh noch auf Timo Werner stosse, hätte ich absolut nicht gedacht. Er war schon bei den Stuttgarten nicht mein Liebling, irgendwie seltsam, wie man manche Spieler gleich mag, andere eben eher nicht. Für Herrn Schuh, der soooo schön ins Thema passt, wünsche ich mir, dass meine völlig aus dem Bauch heraus gebildete Meinung nicht zutrifft. Bestimmt ist er im „echten“ Leben ein Guter ;-).

    Liebe Grüße
    Sandra

    • Nur, weil er die Mutter nicht geheiratet hat, heißt das nicht, dass er sein Kind nicht zum Fuballtraining gefahren hat. Ob die Eltern zusammen leben, weiß ich nicht, aber er kümmerte sich um den Sohn.
      Wenn dir dagegen aufstößt, dass Herr Schuh bereits 56 war – nun, er ist jetzt 76 und lebt noch – also hat er sein Kind nicht als Kind zum Halbwaisen gemacht. Jetzt ist Timo Werner 21, ein junger Erwachsener – und sollte damit umgehen können, wenn der Vater irgendwann beweist, dass niemand unsterblich ist. Doch ich will für beide hoffen, dass das noch eine Weile dauert. Vielleicht sehe ich das auch entspannter, weil ich A) selber bald 50 werde und mich noch nicht so uralt fühle dabei – allerdings zu alt für ein Kind – und B) weil ich keine Kinder habe. Es könnte auch C) sein – weil mein Opa, bei dem ich aufwuchs, 58 war, als ich geboren wurde und ich ihn als Quasi-Vater hatte.

  3. Ach so, ich habe irgendwie beim ersten Lesen verstanden es sei der Opa, nicht der Vater ;-). Man sollte die Brille am Bildschirm abnehmen, wenn sie für die Weitsicht gedacht ist und zu sehr verkleinert!

  4. Ah, du bist ein Fußballfan?
    LG Sabienes

  5. Guten Morgen, Frau Hunne,

    ich staune immer wieder, auf welche ausgefallene Ideen du kommst. Zum Thema Schuh ein Herr Schuh. TOLL.

    Ich wünsche dir eine gute Zeit!
    Barbara

  6. Herr Schuh der Schuh-Macher….hahaha…Und ich dachte immer, ein Schuhmacher macht Schuhe…
    Na ja, ich hab ja auch keine Ahnung von Fußball und hab mich als Kind schon immer gewundert, wieso sich erwachsene Leute um einen Ball streiten…

    LG Sabine

If I promise to read it, can I convince you to comment? Wenn ich verspreche, dass ich es lese, kann ich dich überzeugen, zu kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s