Ein neuer Ort im Januar

Teil des Neues Jahr Projekts

Ich war gestern mit Kollegen bei einem Teamabend. Freiwillig. Mal ganz woanders, Limmerstraße, Weinbar, mit gegenüber liegender, angeschlossener Pizzeria.

Ich hatte, ausnahmsweise mal, ein alkoholisches Getränk – einen Aperol Spritz. So einen habe ich noch nicht gehabt, auch wieder etwas Neues. Außerdem hatte ich eine Pizza vegetaria – Käse-Gemüse-Verhältnis hätte für meinen Geschmack andersrum sein können, weniger Käse, mehr Gemüse, aber lecker war es auch so rum

Die Kollegen tranken sich durch die Weine, ich hatte noch ein Tiramisu – und kam mit einer sehr moderaten Rechnung raus: 17,30, für eine nicht gerade kleine Pizza, einen Aperitif und ein Dessert. Nicht übel. Ja, klar, Trinkgeld gab ich auch, aber das hielt sich in Grenzen. Nicht aus Böswilligkeit, der Deutsche gibt halt nicht viel Trinkgeld, weil die Löhne bei uns besser sind als z.B. im Service in den Vereinigten Staaten.

Die Musik war italienische Sommerurlaubsmusik der 70er und 80er. Eine CD auf Dauerschleife. Aber wenn man mit 6 Personen am Tisch sitzt, ist es nicht so entscheidend, man unterhält sich.

Alles in allem war der Barkeeper sehr freundlich (5 Kokosnüsse), die Pizza schmackhaft (4, da ich gerne mehr Gemüse gehabt hätte), das Dessert ein klein wenig zu fad im Geschmack – als wenn Sahne drin wäre, was sie aber, glaube ich, nicht war (2 – 3 Kokosnüsse), die Getränkeauswahl für Nicht-Alkoholtrinker sehr bescheiden (Mineralwasser oder je eine Limo Orange/Zitrone, keine Säfte!) (1 Kokosnuss), die Musik ein wenig eintönig (1 Kokosnuss) und so komme ich auf solide 3 bis 4 Kokosnüsse (Musik ist nicht gleichwertig mit dem Essen zu werten in meinen Augen, und die alkoholfreie Getränkeauswahl in einer Weinbar auch nicht unbedingt ausschlaggebend).

 

 

 

 

Advertisements

4 Antworten zu “Ein neuer Ort im Januar

  1. ich hab immer leichte probleme hier, weil ich keinen allohol mag… wuenschte es wuerde wenigstens so was wie aperol existieren, als alternative zu bier&wein….

  2. Veggie Pizza und Tiramisu ❤ Das schmeckt gut!

If I promise to read it, can I convince you to comment? Wenn ich verspreche, dass ich es lese, kann ich dich überzeugen, zu kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s