Heute in der Bahn – zum zweiten

Heute morgen bin ich früh „in’s Geschäft“, wie der Schwabe sagt. Und d.h. für mich, vor 9 … Viertel vor Neun stieg ich in die Bahn (eine 6, liebe Üstra). Der Einstieg wurde erschwert durch eine Radfahrerin mit Rad. Auf meine Bemerkung, dass sie etwas früh dran sei (Fahrradmitnahme erst ab 9 Uhr), kam nur die freche Antwort, dass sie mit dem Rad in der Bahn fahren müsse.

Ähm, nein, sie darf nicht mal, geschweige denn muss sie. Das Rad war nicht platt, die Dame war nur spät dran und wollte mit dem Fahrrad die letzten Meter von der Bahn zur Arbeit oder nach Hause … aber sie hätte eben früher mit dem Rad los müssen – oder bis nach 9 Uhr warten. Rad fahren wäre bei dem schönen Wetter eine gute Alternative gewesen …

Liebe Üstra, wenn Ihr Regeln raus gebt, kontrolliert Ihr sie auch? Die Bahn war gut gefüllt (wenn auch nicht brechend voll) und das Fahrrad störte eindeutig beim Ein- und Aussteigen.

Bitte, wenn Ihr Regeln aufstellt, kontrolliert doch bitte auch die Einhaltung. Ein guter Punkt um anzufangen, wäre die 6, die morgens um 8:46 Marienstraße abfährt *böse, ganz böse Fran*

 

2 Antworten zu “Heute in der Bahn – zum zweiten

  1. druecke die daumen, dass die verantwortlichen dem mal nachkommen… vielleicht kann der kontrolleur noch ein photo von der frechen radlerin machen… das waer ja zu schoen :o)

If I promise to read it, can I convince you to comment? Wenn ich verspreche, dass ich es lese, kann ich dich überzeugen, zu kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s