Punkt, Punkt, Punkt – (38) – Leibgericht

Heute ist einfach, heute kann ich einfach auf einen alten Post von mir verweisen, wo ich mein Lieblingsrindergericht vorgestellt habe!

Wie, ist nicht drin?

Gut, dann gibt es eben Hähnchen in Sahnesoße. Geht auch schnell mal unter der Woche am Abend. IST NICHT FÜR FIGURBEWUSSTE. Wird von mir auch nicht jeden Monat einmal gemacht …

Man braucht

pro mitessender Person ca 1 Hähnchenbrust, 250 g Champignons, 1 mittlere Zwiebel, eine halbe Tüte H-Sahne.

(Nein, Easys Frauchen, du kannst die Hähnchenbrust nicht vegetarisch kriegen, tut mir leid, Fleisch ist dieses Mal nicht so einfach zu ersetzen).

Ofen vorheizen, ca. 175 Grad

Fleisch braten – Hähnchen geht ja fix. Portionsweise.

Aus der Pfanne nehmen, Zwiebelringe und Pilze braten (Pilze kann man auch zerkleinern, wenn man möchte, z.B. mit nem Eierschneider, dann geht es auch fix).

Hähnchenbrust dann in eine Auflaufform geben, Pilze und Zwiebeln drüber, Sahne bis Fleisch bedeckt ist, Salz, Pfeffer und Muskatnuss (meinetwegen auch Muskatblüte, macht doch rein, was ihr wollt – soll schließlich ein Lieblingsgericht sein).

15 bis 20 Minuten im Ofen – gerade genug Zeit, den Reis aufzusetzen, und wenn man mag, noch einen grünen Salat dazu zu machen.

Von meiner glücklicherweise Nicht-Schwiegermutter abgeschaut😉

 

 

19 Antworten zu “Punkt, Punkt, Punkt – (38) – Leibgericht

  1. Liebe Frau Hunne,
    jetzt ist mir doch glatt -auch ohne Foto – das Wasser im Mund zusammen gelaufen, einfach nur lecker, kann ich da nur sagen!
    Lieben Gruß
    moni

  2. leider… da muss fleisch dabeisein, mit fisch ist es nur halbar***ig.ich nehm den duft, wenn es aus dem ofen kommt, der ist auch genial :o) perfektes herbstessen nach einem nieseligen dunklen tag…

    • Weil es so schnell geht, ging es sogar als Weihnachtsgericht bei mir und meiner Schwester. Ein ganzer Vogel ist einfach zuviel für uns zwei, wir sind Omnivoren, keine Carnivoren, bei einem ganzen Huhn gelangen wir an unsere Grenzen. Und es ist WIRKLICH lecker … wenn man Fleisch mag. Da gebratener Tofu einfach keine so leckeren Fleischsäfte in die Sahnesauce abgibt, ist er leider kein Austausch.

      • stimmt. die milch machts nicht immer, manchmal geht nur das original :o)

      • Wie Sabienes unten angemerkt hat, sie kennt es auch mit Tofu und dafür dann eine Tüte Zwiebelsuppenpulver rein … ich würd dann ja fast eher Kurkuma-Zwiebeln machen, die ich in die Sahne einrühre … und dazu die Pilze braten – ob Tofu dann sein muss, ist Geschmackssache, Fisch darin gar ziehen lassen find ich gar keine so schlechte Idee – allerdings wäre dann nicht Kurkuma sondern Dill mein Gewürz der Stunde.

      • bestimmt nicht schlecht, aber dann ist es nicht mehr so ein „ich bin daheim“ gericht :o)

      • Ist schon wahr, aber ich bin ja immer auch um Lösungen für meine Vegetarier-Leser bemüht.

      • danke, das ist nett :o) aber es gibt eben sachen die gehen nur so wie sie sind… zum beispiel sauerbraten… seufz…

      • Auch Schweinebraten ist halt ein Fleischgericht … Deswegen bin ich Flexitarier – auch bekannt als Omnivoren – und eben kein Vegetarier.

  3. Hallo Frau Hunne,

    ich wusste, dass ich heute nicht ohne Frühstück die Beiträge lesen durfte. Trotz gewissen Sättigungsgrad, den ich gerade empfinde, bin ich in Gedanken schon beim Ergebnis deines Rezeptes. Ich habe es schon mal im Ordner Rezepte gespeichert. Einfach, schnell und lecker ist für Wochentage optimal😉 . Danke

    Liebe Grüße
    Sandra

  4. Lecker! So eine Schnitzelpfanne kenne ich auch, die machte bei allen befreundeten Hausfrauen einmal die Runde. Man kann es auch mit Schweineschnitzel machen (und vielleicht mit Tofu, wenn es denn sein muss) und in der Version, die ich kenne, wurde immer so eine Zwiebelsuppe aus der Tüte in die Sahne gerührt.
    Mega fix und super, wenn Besuch ansteht.
    LG
    Sabienes

    • Wenn mit Tofu, dann MUSS die Zwiebelsuppe aus der Tüte, damit Geschmack dran kommt. Sonst ziehe ich meine glutamatfreie Version vor. Ja, Schweineschnitzel gehen auch, aber Geflügel ist schneller😉

  5. Und es schmecht sehr gut!

    • That’s true! Very tasty. Plus, easy, fast, not a lot of things go in there, and easy to prepare just one portion, so you do not have left over. Which is better, as mushrooms CAN be reheated, but you have to cool them down very quickly and heat them up quickly too, so they cannot build up toxins.

If I promise to read it, can I convince you to comment? Wenn ich verspreche, dass ich es lese, kann ich dich überzeugen, zu kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s