Radfahrer

Liebe Radfahrer,

einige meiner besten Freunde benutzen das Rad, dies ist also nicht für die Masse der rechtstreuen, nicht auffälligen, oft sogar selbst gefährdeten Fahrer gedacht.

Aber was haben sich diese drei Exemplare eigentlich gedacht, die mir am Freitag, dem 15., begegnet sind?

Erst wartete ich geduldig in meiner unterbesetzten Postbankfiliale, um dort meine 300 Postkarten-Marken zu kaufen – halten die lange? Nö, die ersten 15 fürs Ausland sind schon weg …

Aber darum geht es ja nicht. Während ich geduldig an einem Freitag Nachmittag (es muss so gegen 16 Uhr gewesen sein) darauf wartete, dass sich irgendeine Bewegung in der Schlange, die bis auf die Straße rausging, zeigte, rollte mal eben so von hinten ein Kamikazeradler in den Vorraum. HINT: Dieser Ort heißt VorRAUM, weil er sich bereits IM Gebäude befindet! Da wollte jemand Geld abholen … und war zu faul, seinen Bock für 5 Minuten anzuschließen …  Und nein, das Fahrrad wurde nicht hereingeschoben, schließlich ist es ein FAHRrad, das wurde gefahren!

Nummer zwei, U-Bahnstation, ich wartete auf die Bahn, um zu meinen Freunden zu fahren, Bahn kommt an – und Radfahrerin FÄHRT AUS DER BAHN HERAUS den Bahnsteig lang … Uhm, ja … ist so auch nicht korrekt und dass es noch eine Person gab, die das später am Tage wiederholte, machte es nicht richtiger. Schieben – ok, aber FAHREN??

Mit Verlaub, liebe Radfahrer, die sich SO verhalten – wo Fußgänger berechtigt in größerer Anzahl zu erwarten sind, und Radfahren nicht gestattet ist z.B. IN Gebäuden – da sind Fahrräder zu schieben, nicht zu fahren. Das ist nicht cool, das ist nervig und letztlich auch gefährlich!

*Es ist jetzt eine Woche her und ich bin immer noch ärgerlich!*

8 Antworten zu “Radfahrer

  1. Versteh ich dass dich das ärgert. Das ist rücksichtslos. Wasserpistole und volle Pulle draufhalten!

  2. Immer diese Radfahrer… denke auch Heinz Ehrhard wuerde sich aergern :o( Ruecksicht heisst leider fuer einige dass man nach hinten guckt oder so was :o( Ich bin heute ewigst hinter einem offenbar vollgetankten radler hergefahren, strasse war so eng und die schlangenlinien so ausgreifend, dass ich lieber nen umweg gefahren bin als zu riskieren, dass dieser doedel mich mein leben lang ungluecklich macht…. :o(

    • Von Betrunkenen im Straßenverkehr mal ganz zu schweigen – die Beharrlichkeit, mit der Leute hier in Hannover, ERWACHSENE, OHNE KLEINKINDBEGLEITUNG!, sich die Freiheit erlauben, auf dem Bürgersteig zu fahren, nebeneinander her zu fahren (NEIN, Radfahrer, das ist auch nicht erlaubt, wenn ihr Euch langweilt/was Wichtiges zu besprechen habt/mörderverliebt in die andere Person seid) oder andere Regeln zu brechen (gestern kam mir einer auf dem Fußgängerteil der Ampelanlage entgegen, mit Kopfhörern eingesteckt) ist erschreckend!

If I promise to read it, can I convince you to comment? Wenn ich verspreche, dass ich es lese, kann ich dich überzeugen, zu kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s