Punkt, Punkt, Punkt (10) – Katzen

Ich habe lange überlegt, ob ich Euch eine Orgie an Katzenbildern antu – oder mich auf ein Foto konzentriere. Ob ich wieder einen wortlastigen Beitrag bringe – wie das meine Sache so ist – und wenn ich nur ein Foto nehme, welches?

Lasst Euch überraschen, welches Foto ich gewählt habe.

Ich bin nämlich eine Crazy-Old-Cat-Lady (COLC).

Was ist denn eine verrückte alte Katzendame?

Eine Frau ab 40, die alleinstehend ist, kinderlos und Katzen hat.

Ja, ja, ja und ja!

Ich bin sogar verrückt für eine COLC – ich habe nämlich nur zwei Tiere! Ich möchte persönlich nicht mehr Tiere haben als Hände zum Streicheln (oder im Feuerfall zum Katzenkörbe aus dem Haus tragen!).

Ich weiß, manchen erscheint das noch nicht verrückt genug, aber ich kann Euch da noch einiges auflisten:

Ich besitze 12 Dunoon-Becher mit Katzenmotiven (ein Beispiel habe ich verlinkt), jawohl, ZWÖLF! – zur Erinnerung, ich bin alleinstehend und kinderlos!

Ich habe drei Kommoden mit Katzenmotiven (und das, was ich verlinkt habe, ist die kleine, die anderen beiden sind breiter mit MEHR Katzen …)

Ich kaufe mir JEDES Jahr ZWEI Kalender mit Katzen. Einmal für meine Postcrossing-Obsession den Harenberg-Postkartenkalender (immer schöne Motive) und einmal bestelle ich auswärts einen Kalender, für den ich nicht mal einen ordentlichen Platz zum Hinhängen habe.

So sieht es aus, wenn ich mit meinen beiden im Bett liege (und das ist schon der Idealfall), und ich bin so verrückt, ich habe meinem Kater sogar SITZ beigebracht. Nicht, weil ich ihn zum Hund umerziehen wollte, sondern weil er es anbot und ich es witzig fand.

Gestern haben meine Freunde, mit denen ich u.a. gern zusammen koche und gestern fand es eben hier statt, mitbekommen, dass mein Kater sogar mit mir spricht! Ich „mieze“ ihn an – und er antwortet!

Nachdem Ihr nun entsprechend vorgewarnt seid, hier nun das Photo, zum Beweis, dass ich meinen Katzen auch nicht am … vorbei gehe, sondern sie mich innig lieben (leider ist das Photo recht dunkel). Wer erwartet hat, ich würde jetzt was Knuddeliges bringen, der hat meine Beiträge noch nicht oft gelesen – ich liebe es, Erwartungen aufzubauen – um sie zu enttäuschen. Eine gute Geschichte endet immer mit einer Überraschung … :

Love is in the litter

Das machen die übrigens öfter, mir Nachrichten im Katzenklo hinterlassen – z.B. fand ich heute Morgen eindeutig einen FISCH drin … Nein, den habe ich nicht fotografiert. Manchmal machen sie Selfies (die Fotos davon sind noch dunkler!). DOCH, ist wahr. Aber ich wollte Euch ja nur EIN Foto präsentieren.

😉

 

 

27 Antworten zu “Punkt, Punkt, Punkt (10) – Katzen

  1. oh sh… aber was fuer ein origineller weg zu sagen ich liebe dich… eindeutig kreativer als via stadionanzeige oder wild bemaltem bettlaken. ausserdem der eindeutige beweis: liebe geht definitiv durch den magen :o)

  2. Herrlich, liebe Frau Hunne,
    gefällt mir und die persönliche Katzenstreu-Botschaft ist mehr als Originell!
    Hab einen feinen Sonntag
    moni

    • Es gibt ja noch andere Gelegenheiten, meine Samtpfötchen zu präsentieren. Und ein Katzenfoto habt Ihr ja schon gesehen, bei Ohne geht nicht. Also musste heute etwas anderes her.

  3. Deine Katzen müssen dich sehr lieben, sonst würden sie dir nicht so ein herziges Ködelchen präsentieren 😉

    Im übrigen, es gibt auch ein Tele für eine Kamera, damit man nicht zu nah ans Kätzchen muss, so wie ich. „Hatschie“ 😉

    Danke für deinen Besuch bei mir!

    LG

    Anne

    • Ich finde diese Blogparade sehr interessant – ist meine erste, an der ich teilnehme – und deine Fotos immer sehr ästhetisch. Ich hab ja nur so eine einfache Knippse.

  4. Da mein Mann für das Katzenklo zuständig ist, hab ich sowas noch nie entdeckt. Ich werde ihn mal drauf aufmerksam machen. hihi.

    Lg Anett

    • Funktioniert natürlich nur mit Klumpstreu – das sind schließlich keine Häufchen, es sind vom Klumpstreu absorbierte Urinmassen. Aber die allermeisten Leute, die ich kenne, verwenden Klumpstreu.

  5. Hallo Frau Hunne,

    als echte COLC steht es dir zu aus dem Streu statt aus dem Kaffeesatz zu lesen. Hat echt was für sich und das Bild ist der Knaller😉. Die Kommode finde ich übrigens auch klasse, mal überlegen, ob ich die noch irgendwo stellen könnte😉.

    Liebe Grüße
    Sandra

    • Ja, hat gewisse Ähnlichkeiten, ist auch gesundheitsschädlich (Streu ist zwar staubarm, hat aber nicht staubfrei, Urin enthält eventuell Ansteckendes, Kot kann Toxoplasmen enthalten, weswegen Schwangere ums Katzenklo einen Bogen machen sollten – hatte tatsächlich mal eine an Toxoplasmose erkrankte Katze!

  6. Unsere Kater waren immer Freigänger, da hatte sich das mit dem Katzenklo erledigt. Ehrlich gesagt bin ich auch nicht sooo scharf auf Klumpstreu-Botschaften🙂 Dafür gab es aber manchmal lebende Liebesbeweise in Form von Mäusen oder sogar Tauben. Auch nicht grade prickelnd…
    Dass du es liebst Erwartungen aufzubauen, um sie dann zu enttäuschen, hab ich grade gemerkt. Leider konnte ich das Bettfoto nicht anschauen weil ich mich nicht bei Postcrossing registrieren will… So eine Vorliebe ist ja schon ganz schön speziell, aber irgendwie passt das zu dir…:-)

    LG Sabine

  7. Ist ja ähnlich wie Bleigießen bei dir… dein Katzenkloergebnis. Musste direkt schmunzeln… mal schauen was unser Kater uns hinterlässt. So genau schau ich meistens nämlich nicht.
    lg und einen schönen Sonntag
    karin

  8. Ui so eine Nachricht hatte ich noch nicht im Katzenklo*g* einmalig würde ich sagen.

    • Nicht bei mir, meine beiden pinkeln regelmäßig Herzen … Oder Fische. Manchmal auch Selfies. Sie haben sogar schon mal mich „verewigt“. Da ich sie ja manchmal so gar nicht verstehen will, mussten sie einen Weg finden, mir gewisse Dinge klar zu machen.

  9. So ein hingeklumtes Herz muss man als Botschaft ja auch erst mal empfangen können und sehr sensibel die Kunstwerke erkennen.
    „Katzenklo, Katzenklo,
    ja das macht Franhunne froh.“

  10. COLC… muaaaahaaaa… gibts das wirklich, liebe Frau Hunne? also sowas bin ich auch🙂 und auch nur mit zwei, dein Argument mit den zwei WegTragImFeuerFallArmen find ich klasse. Einer meiner beiden beglückt mich grad außerhalb des Klos und ich bin am Ursachensuchen. Verändert hat sich bei uns nix…
    Tassen finde ich klasse, muss ich mir noch näher ansehen (bin eine Tassen sammelnde COLC) und die Kommode ist ja genial, ich finde sicher einen Platz in meiner Wohnung🙂
    Danke für den tollen Beitrag und LG
    Claudia

    • Also, das Akronym hab ich mir aus Faulheit selbst ausgedacht, aber eigentlich ist Crazy Old Cat Lady eine Beschimpfung. Damit wollen Machos oft Frauen herabsetzen, die lieber zarte Stubentiger dem Dienst am Manne vorziehen. Und versteht mich nicht falsch, nicht alle Männer sind Machos! Aber die, die Crazy Old Cat Lady als „slur“ benutzen, sind es schon. Die sind nämlich der Meinung, dass sich die holde Weiblichkeit gefälligst ihrem Weltbild zu unterwerfen habe: Sehr aufs Aussehen achtend, dem Manne zu gefallen, dem Manne den Vorrang in allem einräumend, nur nicht zu intelligent und immer bereit, in der Kiste den neuesten Pornotrend nachzustellen.
      Aber wir Frauen sind ja gut im Zurückschlagen: Meine Kusine, noch eine Crazy Old Cat Lady in Ausbildung, weil noch nicht 40, versteht Crazy Old Cat Lady mittlerweile als Kompliment.

  11. *lach* Originell ist es allemal, herrliche Idee.
    Der Titel ist auch cool..*lach
    Schlisslich steht Lady und nicht alte Schachtel oder so..
    Danke für den ausgefallen Post.
    Lieben Gruss
    Elke

  12. Katzenklo, Katzenklo macht nicht nur die Katze froh!😉
    LG
    Sabienes

If I promise to read it, can I convince you to comment? Wenn ich verspreche, dass ich es lese, kann ich dich überzeugen, zu kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s