Punkt, Punkt, Punkt – (9) – Freude

Ja, also – heute wieder ohne Bild. Freude im Bild festzuhalten ist gar nicht so einfach. Und erschwerend kommt hinzu: Ich fotografiere selten Personen.

Aber wir wissen ja alle, dass es verschiedene Arten von Freude gibt, die stille Freude, die reine Freude – und die Schadenfreude.

Und auch wenn wir es alle nicht gern zugeben – schadenfroh sind wir alle.

Das fängt an im Kindesalter, wenn man sich bei Märchenvorlesen darüber freut, wie der Teufel so schön ausgetrickst wird.(Der Teufel mit den drei goldenen Haaren, z.B.)

In meiner etwas späteren Kindheit war eine große Show nur mit Schadenfreude beschäftigt: Verstehen Sie Spaß? (Heute gibt es dann die ganzen Shows, die Amateuraufnahmen mit lauter kleinen Unfällen zeigen.)

Und seien wir ganz ehrlich: Wenn man selber von einem Auto bedrängt wurde und es endlich vorbei zog – wem ist dann noch nicht der sprichwörtliche Reichsparteitag abgegangen, wenn man eben diesen Fahrer in einer Polizeikontrolle am Straßenrand wieder sieht?

Sogar in die Sprichwörter hat es die Schadenfreude geschafft: Schadenfreude ist die schönste Freude.

Und ein kleines Schmankerl am Rande: Obwohl die englische Sprache durchaus ihre eigenen Worte dafür hat, hat es schadenfreude ins Englische geschafft!

 

14 Antworten zu “Punkt, Punkt, Punkt – (9) – Freude

  1. Jaaaa. Genau. Dieses Gefühl von Schadenfreude hatte ich neulich auch, als mir zwei Wagen sehr auf die Pelle und fast auf den Rücksitz krochen, um dann im ersten besten Moment schnell zu überholen und dann alle beide vom stationären Blitzer erfasst wurden. Yeah!

  2. Hallo Frau Hunne,

    oh ja, da spricht du eine Art der Freude, die ich ganz ordentlich mit teilen kann. Manchmal sogar mehr zu meinem Leidwesen. Denn wenn jemand hinfällt und es komisch ausschaut, kann ich es manchmal nicht verhindern, das ich ziemlich lachen muss. Einmal passierte mir das, als mein Vater auf einer vereisten Treppe gefallen ist. Zum Glück ist ihm nichts passiert, und ich habe schon im Moment als ich anfing zu lachen gemerkt, dass das keine gute Idee ist. Über dein Beispiel mit der Polizeikontrolle kann ich mich auch ordentlich freuen😉.

    Liebe Grüße
    Sandra

  3. Liebe Frau Hunne,
    oh ja, die Schadenfreude ist eine ganz spezielle Freudenart!
    Und wir kennen sie alle, denn keiner von uns ist frei davon.

    Was mir ebenfalls in Zusammenhang mit Freude eingefallen ist, ist das „Mitfreuen“. Sicher der genaue Gegensatz zur Schadenfreude. Denn wir können uns auch mit anderen, für andere absolut reinen Herzens freuen.
    Und nicht nur geteltes Leid, nein, auch geteilte Freude ist doppelte Freude, gell.
    Dir einen angenehmen Sonntag,
    herzlichst moni

  4. ich dachte immer es ist wie in dem lied: vorfreude-schoenste freude… aber vielleicht ist ja die vorfreude auf die schadenfreude gemeint ;o)))))

  5. Bei Verstehen Sie Spaß ist mir schon als Jugendlicher das Lachen im Hals steckengeblieben, erst recht bei all den damals schon angesagten Sendungen mit Amateurfilmchen über Unfälle aller Art. Immerhin werden da Leute vorgeführt oder haben sich wehgetan.

    Allerdings über Verkehrsrüpel, die dann geblitzt/ rausgezogen werden, könnte ich durchaus lachen, denn körperlich haben sie sich ja nichts getan.

If I promise to read it, can I convince you to comment? Wenn ich verspreche, dass ich es lese, kann ich dich überzeugen, zu kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s