Monatsarchiv: Dezember 2015

Dabei hat 2015 doch noch gar nicht fertig

Jahresrückblick? Seriously wordpress? Sollte man das nicht erst im Januar? Es sind noch zwei volle Tage …

Vorsicht mit guten Vorsätzen

Ich mache ja kein Geheimnis draus, ich bin fett (und das ist nur eine Beschreibung, kein Runtermachen). Und total unsportlich. Das letztere bin ich schon immer gewesen.

Und ich bin fast 50 – genauer gesagt, 47.

Viele Menschen sagen mir, wenn ich online Kommentare abgebe, in denen ich zu meiner Figur stehe, dass ich gefälligst mehr Sport machen sollte, und natürlich auch abnehmen. Oder, wie die Concern-trolls so gern sagen: „Stop stuffing yourself and move more!“ Herz-Kreislauf-Krankheiten wären sonst mein todsicheres Schicksal.

Nun, wie erkläre ich mir dann dies?

Für alle, die Links nicht so gern haben:

Hier wird von einem vormaligen Torwart aus der Englischen Premier League berichtet. Der Mann, 47, GENAU MEIN ALTER, war beim Joggen – und hatte dabei einen Herzstillstand.  Er starb. Ein fitter, sportlicher Mann.

Es gibt inzwischen nicht nur einen Fall – es gibt eine Menge Fälle wie diesen. Zum Teil betrifft es JUNGE Profisportler, also Männern, die seit geraumer Zeit von guten Sportmedizinern überwacht werden.

Focus: “ In den vergangenen 19 Jahren sind 12 Fußballspieler eines plötzlichen Todes gestorben.“

Sport ist gesund? Sport ist Mord … und Breitensport ist Massenmord.

Oder auch, um mal wieder die total unzuverlässige Online-Wissensquelle zu zitieren:

„No Sports ist die legendäre und vielfach zitierte Antwort, die Winston Churchill einem Reporter auf dessen Frage gegeben haben soll, wie er, ein passionierter Zigarrenraucher und dem Whisky ebenso zugetan wie dem Champagner, sein hohes Alter erreicht habe.“

Und dann gibt es da noch diesen Artikel aus der Zeit:

http://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2015-12/abnehmen-diaet-gewicht-halten-probleme-jojo-effekt

Seid also vorsichtig, was Ihr Euch für 2016 vornehmt. SEHR vorsichtig.

Ernährt Euch abwechslungsreich, damit Ihr die Vitamine und Mineralstoffe bekommt, die Ihr braucht. Kann nicht verkehrt sein.

Trinkt genug! Auch mal was anderes als Alkohol oder Zuckerwasser, oder Koffein …

Bewegt Euch in Maßen. Mal eine Treppe nehmen, ist nicht verkehrt. Es sollte bei Leuten, die wie ich dreistellig wiegen, nicht gerade diese Treppe sein.

Generell gilt: Übertreibt nicht! Alles in Maßen – insbesondere das Maßhalten! Stress* IST nämlich erwiesener Maßen eine Ursache für Herzinfarkte 😉

Also – alles in allem, den besten Vorsatz, den Ihr Euch vornehmen könnt: Seid nett – zu anderen und auch zu Euch selber!

 

 

*Dazu gehört auch Stress, den „wohlmeinende“ Leute (aka concern-trolls) verursachen, die meinen, mich mit Beschimpfungen oder auch ohne darüber aufklären zu müssen, dass ich ja wohl

  1. fett sei (jau, ist mir seit 22 Jahren noch nicht aufgefallen, gut, dass es mir mal jemand sagt! Ich bin ja so dick, dass meine Augen zugeschwollen sind),
  2. dass ich eine Zumutung für das Gesundheitssystem sei (MEINE Cholesterinwerte waren beim letzten nachsehen vor 7 Jahren noch normal, kein Diabetes, erstaunlich wenige Krampfadern für jemanden, der seit über 20 Jahren zu schwer ist, meine Gelenke ziepen nicht mehr als die meiner schlanken Freunde – und mein letzter Besuch beim (Zahn-)Arzt galt einer nach 27 Jahren zu erneuernden Brücke im Mund, ein Besuch, den ich finanziert bekomme durch meine private Krankenversicherung, in die ich schon seit 2000 sogar einen Fetten-Straf-Zuschlag – Risiko-Zuschlag meinte ich natürlich – zahle, also brav meine ach so höheren Kosten bereits im vorhinein anspare durch höhere Beiträge)
  3. dass ich hässlich bin (hey, ich MUSS NICHT mit einer 18jährigen konkurrieren – ich bin 30 Jahre älter, also, fast, und ich bewerbe mich nicht mit den Supermodels um einen Platz in deinem Bett, Troll – viel Spaß mit den Models!)
  4. dass ich Fettsein bewerbe (NEIN, tu ich nicht. Ich schäme mich nur nicht dafür, dass ich nicht dem Schönheitsideal des Trolls entspreche und lebe mein Leben trotz Fett. Da ich, s. vorstehend, hässlich bin, werde ich wohl kaum ein Anreiz für andere, fett zu werden)

Ihr seht, ich KENNE alle Eure Argumente, Trolle, verschwendet nicht Eure und meine Zeit … Ich mache hier keine Werbung, ich lebe nur mein Leben und wenn Ihr der Meinung seid, dass ich mich selbst in ein frühes Grab fresse, kann Euch das doch nur Recht sein. Eine Stimme weniger, die gegen Euch anstinkt. Könnte allerdings sein, dass Ihr darauf noch einen Tag oder zwei warten müsst, aber irgendwas ist ja immer.

Geklaut von Shrimp hairballexpress.wordpress.com

Schlichte Gedechte – Remake 24

Nun also ist die Zeit vorbei

die elendige Warterei

die ganze Müh hat jetzt ein Ende

da falten manche dankbar die Hände

und morgen gibt’s dann Gans oder Rind

doch heute gibt es das ……….

 

Ich hoffe, auch dieses Jahr hat es Euch viel Freude gemacht,

mit zu rätseln, und zu lachen.

Ich verabschiede mich jetzt von den Adventskalender-Lesern, die nur deswegen herkommen – bis zum nächsten Dezember 😉

Schlichte Gedechte – Remake 23

Noch schnell ums Haus rumfegen,

den Vögeln was hinlegen,

Schnee schippen (wenn er da)

– naja, nicht dieses Jahr –

und bevor wir verdrücken die Krapfen

entsorgen wir noch gefährliche ………

Schlichte Gedechte – Remake 22

Da rührt sich was im Flur

’s ist der Bote nur

er käme auch bei Frost

und bringt uns ………….

Jetzt mal was Positives

Jetzt muss ich nach dem ganzen Geschimpfe auch mal loben! Ja, DHL hat tatsächlich heute zugestellt.

NICHT das vermisste Paket – aber die Ersatzgeschenke, die meine Kusine netterweise auf den Weg schickte. Sie hat halt vom evil-online-empire direkt zu mir schicken lassen, das klappte!

Sie können also auch ganz normal arbeiten! Dann kann ich ja meine Sendungen auch auf den Weg bringen 😛

Schlichte Gedechte – Remake 21

Erfordert einen Haufen Planung

ich habe da so eine Ahnung

ist mit Arbeit auch vereint

(sh, es war nicht SO gemeint)

kommt jedes Jahr so soll es sein

wir gehen Kompromisse ein

Erfreut mich sehr, so wie ein Buch

lieber  weihnachtlicher ……

 

Schlichte Gedechte – Remake 20

Von drauß vom Walde kommt er her

ich muss Euch sagen, er duftet gar sehr,

allüberall auf den äußeren Spitzen

klemmen wir Lichter an, die blitzen,

und vorsichtig erforscht ihn der Katzenchor

Freiwillige Entdecker vor

Er erleuchtet ab Donnerstag den Raum

na klar, es ist der ……….

DHL – zum „es kommt einem zu den Ohren raus“ten Mal

Ich habe für eine gute Freundin (die auch noch diesen Blog liest, daher muss ich vorsichtig sein, was ich schreibe) beim evil-online-empire etwas bestellt. Ich dachte, schau doch mal nach, wie weit es mit dieser Sendung ist. Ich gehe also auf die Mail, die mir den Versand ankündigte, verfolge die Sendung – am Mittwoch konnte mir die Sendung nicht zugestellt werden. Ist korrekt – um die Zeit könnte ich tatsächlich mal einkaufen gewesen sein, weil ich mal wieder Brot und Wurst kaufen war … schließlich lebe ich nicht von Luft und Schoki allein.

ABER WIESO, DHL, Deutscher Höllen-Lieferservice, ist Euer Zusteller nicht in der Lage, eine Karte mit meinem Namen als Adressat und dem augenblicklichen Aufenthaltsort meiner Lieferung in meinen Briefkasten zu befördern??

Ich kann also das Geschenk für diese Freundin erst am Montag abholen … Ich bin mal gespannt, ob mein Postkartenbuch aus UK auch schon da ist – das sollte nämlich auch so etwa heute geliefert werden. Sonst wird es bestimmt dann geliefert, wenn ich das andere Päckle abhole … AAAARGh

Und meine ebenfalls vom Höllenlieferservice betroffene Kusine schrieb mir heute:

„Scheiß Drecks Saftladen elender!!schon wieder ne Sendung weg??
Steh 20 Minuten in der Schlange für nix und wieder nix ICH MÖCHTE SIE ALLE TÖTEN T Ö T E N!LANGSAM UND GPAUSAM“ – nicht, dass sie sowas tun würde!!

Das ist noch eine moderate Kundenreaktion, liebe Freunde von DHL. Bitte, gebt Euch mehr Mühe, Euren Job so zu machen, dass Eure Kunden die Lieferungen bekommen. Wir sind ja schon nicht auf Tage fixiert – wir freuen uns, gerade in Hauptzeiten wie dieser, wenn wir ÜBERHAUPT von unseren Sendungen hören! Ok, wir möchten natürlich auch nicht hören, dass die Sendungen gerade einen Abstecher nach Alaska in eine Eisbären-Winterschlafresidenz machen … Oder nach Panama. Egal wie schön es da ist.

Das jedenfalls ist eine 4 minus. Und das ist SEHR wohlwollend, weil Weihnachten ist.

Update:

OK, mittlerweile eine 4, meine Kusine hat ihr Päckle bekommen, weil ein Nachbar es hatte … aber sie hatte in der Filiale gefragt, weil das vermutlich auch auf der Karte stand.

 

Schlichte Gedechte – Remake 19

Männer gibt’s viele zu dieser Zeit

Nicht jeder uns dabei auch wirklich erfreut

Der Einbrecher, der durch Kamine klettert;

der aus dem Wald, der schimpfet und wettert;

doch dieser kommt nicht in finsterer Nacht

und wird von uns selbst gemacht

Gestohlen bleib mir der aus dem dunklen Tann

Ich ziehe vor den ………….