Monatsarchiv: Dezember 2014

Schlichte Gedechte (20)

Süß klingen sie nie,

nicht sonst, nicht heut

sie zeigen wo’s Vieh

und locken die Leut.

Jemand schrieb auch ein Gedicht

so lang wie seines ist dies nicht.

********************************************************

Gestern lockt ich Euch mit Socken

(richtig geraten hat Frau Ttonari)

heute ist’s ein dickrer Brocken.

(Wieso schreibt sich Ttonari mit ZWEI T?)

Werbeanzeigen

Schlichte Gedechte (19)

Man hat normalerweise zwei,

wenn die Waschmaschine nicht hungrig war.

am Kamin hängen sie auch allein

jedenfalls in Amerika

Dort füllt man sie um diese Zeit

mit Geschenken für die kleinen Leut.

****************************************************

Gestern fuhren Autos durch den Kalender – und ja, ich weiß, es gibt auch Mädels, die Autos lieben. Aber es ist immer noch eine deutliche Mehrheit von Jungs, die sie bereits als Kleinkinder brummend durch die Wohnung fahren lassen.

Schlichte Gedechte (18)

Unter’m Baum und auf der Straße

im oder gern auch als Bett

Hat kein Fell und keine Nase

Jungs finden es trotzdem nett

Mädels es oft ignorieren

bis sie alt genug sind zum Posieren

Brumm, Brumm, Brumm aber kein Bär

vorn ein „Au“, hinten  „O“H – das kommt nicht von ungefähr.

************************************************************

Gestern ging der Mond so stille, heute ist es laut und stinkt …

(for the two English-language-readers: Schlichte Gedechte not only Bed poams – they are also known as: Simple(ton’s) Poems (maybe next year an english version – which, I kid you not, will be even worse in verse).

Schlichte Gedechte (17)

„Guter Ding du gehst so stille“

steht nicht auf der Plattenhülle.

Süchtig kann man nach ihm werden

wandelt dann schlafend über die Erden

Erhellend bei Nacht aber’s Licht ist gestohlen

Hat sich’s bei der Sonne geborgt, die kann es nicht wieder holen.

***********************************************************

Gestern waren Sterne hinter dieser „Tür“.

Heute hat mich mein Kalender angeführt. Er hat einen weiteren Engel gezeigt, nur nicht beim Schlittschuhlaufen.

Doch will ich Euch nicht zweimal das gleiche servieren – also hab ich mir einen „Ersatzkalender“ gekauft, der ebenfalls Motive zeigt. Dies heute ist also nicht von der Postkarte SOS-Kinderdorf.

Schlichte Gedechte (16)

Auf Englisch muss er auf der Bühne stehen

hier kann man ihn nachts am Himmel sehn

Sind wir erschöpft, sehen wir ihn gleich mehrfach

und wenn ein Schlag sitzt legt uns das auch flach

Angeblich zeigt er uns die Wahrheit

Vor allem aber hat er Zeit.

**********************************************

Gestern gab es Geschenke 😉 Also – als Lösungswort.

Schlichte Gedechte (15)

„Denk doch an die Kinder“, sagt die Frau

und schiebt sie untern Baum

„Denk doch an die Kinder“, sagt die Mutter

und schiebt mehr davon darunter

An Heiligabend dem Weihnachtsmann, danken brav die Kinder dann

doch ICH mach den Zahlemann und soll auch noch frohlocken

in meinem waren nur kratzge Socken

 

Schlichte Gedechte (14)

Immer auf die Schnelle

kommt es nicht von der Stelle

Mag nicht so gerne Katzen

tritt Ihnen auf Schwanz und Tatzen

Kinder lieben es sehr

und wollen immer mehr.

*************************************************

Gestern war’s der Engel.

Bengel (english: rascal, urchin) – großes B und kleiner engel