Schlichte Gedechte (24)

Drei Figuren, jung und alt,
sitzen draußen, da ist’s kalt.
Drumherum pfeift nicht der Wind,
Engel preisen hier ein Kind.
Auch Ochs und Esel sieht man da.
Dies feiert man jetzt jedes Jahr.
***********************************************
Gestern sahen wir den Schneemann dreckig grinsen.

6 Antworten zu “Schlichte Gedechte (24)

  1. Ich wünsche einen schönen Heiligen Abend gehabt zu haben
    Und ein Frohes Fest der Katzenmutter *zwinker *
    Entschuldige das ich ein bischen spät drann bin mit meinen Weihnachtsgrüßen

  2. …und Du wartest immer noch auf eine Auflösung?😉

If I promise to read it, can I convince you to comment? Wenn ich verspreche, dass ich es lese, kann ich dich überzeugen, zu kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s