heute kein Buch

Ein Buch am Tag wäre schön gewesen, aber ich musste einfach nicht lange warten, nachdem ich die psychologische Kriegsführung gegen meine beiden Felidae gewonnen hatte.

Heute war nämlich TIERARZTbesuch. Und jeder, der Katzen hat, weiß, wie schwer die Kleinen dazu zu überreden sind, in Transportboxen zu hüpfen. Ok, das war jetzt übertrieben – nachdem ich den Kater erst mal unterm Wohnzimmerschrank in der Ecke hatte, war es eigentlich ganz einfach: „REIN!“ – und der Kater ging rein. Habe ich schon mal erwähnt, dass er wohlerzogen ist?

Mein Kätzchen schiebt dagegen Panik, bekommt – im Wortsinne – Schiss – und macht sich vor Aufregung in ihr Höschen – nur dass sie keines anhat. Die Decke auf der Couch wollte ich ja schon länger waschen.

Auch wenn es heute nur 5 Minuten gedauert hat (nachdem ich sie heimtückisch mit dem Staubsauger im Wohnzimmer zusammengetrieben hatte) – ich war klatschnass – nein, ich hatte mir nicht zur Gesellschaft für mein Kätzchen in MEIN Höschen gemacht – ich trug zwar eines, aber ich hatte ja nicht ganz soviel Panik – immerhin bestimmte ich das Geschehen.

Taxi war schon unten vor der Haustür, als ich raustrat, im Wartezimmer der Tierklinik, die wir immer aufsuchen, hörte ich mir ein paar sehr erstaunte Bemerkungen über die Größe meines Katers an – ich wollte ja zuerst sagen, er sei aus einem Genlabor von Tierschützern befreit worden  als kleines Kätzchen – aber KLEIN hätten mir die zwei einfach nicht geglaubt.

Dann schob sich auch schon die Tür auf, die die Behandlungsräume von den Wartezonen trennt und wir waren dran. Auch die Ärztin kam relative schnell – die Praktikantin dagegen wurde rechtzeitig in Sicherheit gebracht – ich hätte mit ihr wenigstens noch den Spalt zum Nebenzimmer abgedichtet. Wozu sind Praktikanten sonst nutze?

Nach einem längeren Geplänkel, wurde dann erst mein Kätzchen, die sich stinkig zeigte, verarztet – heute ließ sie keine Untersuchung am Kopf zu, aber alles andere ertrug sie mit einem „mir doch egal, wie ihr mich umbringt“ – und sie ging tatsächlich in ihr Körbchen, noch ehe es ganz zusammengebaut war.

Mein Kater wird älter. Er maulte zwar noch rum, aber er ließ sich doch recht brav halten und untersuchen und wurde nur bissig, als man ihm die Wurmtablette mit dem Applikator in den Rachen schob – die Tablette war drin, der Applikator kam nicht raus. Nicht nur Boxer und haben einen festen Biss. Schließlich tupfte ich mal kurz an sein Kiefergelenk und er gab nach. Dass er sich von Ärztin am Kopf und Assistentin am Rücken kraulen ließ (nur geduldet, nicht genossen) war ein Novum. Dass er selbständig in seine Transportbox hüpfte, auch).

Das Taxi nach Hause sah einen munteren Kater, der mit seinen Pfoten aus dem Gitter vorn rauslangte.  Die Katze war dagegen paralysiert. Erst als wir vor der Haustür standen, rührte sie sich wieder.

Vielleicht war ihr der ganze Scheiß auch einfach nur peinlich.

Jetzt liegen die beiden müden Krieger neben mir, zur Rechten und zur Linken sah ich ’ne müde Katze sinken.

Die anderthalb Stunden, die das Ganze dann doch noch insgesamt gedauert hat, haben auch mich fertig gemacht – und so habe ich mit wenig Energie „Liebe auf den ersten Biss“ angefangen. Band eins. Lange Zähne, las ich schon vor einer ganzen Weile, fand ich noch unterhaltsam, Band zwei – sorry, ich mag Moore sonst, aber dieser Band ist deutlich flacher bisher. Ich schätze, der Autor schrieb ihn in sexueller Notlage – denn soviel Sex, wie hier auf den ersten 80 Seiten beschrieben wird, geht mir dann doch auf den Zeiger. Aber ich lese weiter und werde sicher nach Beendigung mitteilen, wie er war.

If I promise to read it, can I convince you to comment? Wenn ich verspreche, dass ich es lese, kann ich dich überzeugen, zu kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s