Subtiles Dickenbashing

Kaufe ich mir eine Tageszeitung (und das tu ich fast immer), lese ich besonders gern die kleine Kolumne im Lokalteil, benannt nach der Hannöverschen Bierspezialität

Lüttje Lage vom 29.04.2013:
„Forever young“ (hier nur in der Zusammenfassung)
Der/die Autor(in) wird bald 50, ist aber so was von durch mit dem Jammern und sooo abgeklärt,
dass es ihr/ihm nichts ausmacht, dass sie/er sich jünger fühlt. Sie/Er begründet das damit, dass er/sie mit den Jungen gut klar käme, dass er/sie mp3 fehlerfrei
buchstabieren könne (meine Worte, nicht ihre/seine) und Facebook „von meinen intelligenten Posts“ lebe … *ja, feiere dich man, tut ja sonst keiner*

Außerdem fühle sie/er sich eher wie 30, bis auf die Falten, vom
Musikgeschmack wie 25, nur dass sie/er persönlich die Sängerin von Gossip zu
dick fände.
WHAT? Nein, es geht mir hier nicht darum, ob die junge Dame jenseits des BMI-Normbereichs liegt.

Es ist wieder ein hübsches Beispiel für Dickenbashing. Hier geschickt
versteckt hinter dem persönlichen MUSIKgeschmack .. Was MUSIK mit dem
Aussehen der Sängerin zu tun hat, wird sich mir in diesem Leben nicht mehr
erschließen! Es ging hier doch um MUSIK – nicht um Körperidole!

Es ist kein Anzeichen von Abgeklärtheit, hier das Aussehen eines
Menschen anzuführen, wenn es doch um seine Stimme geht. Ich kann den
Autoren  (die Autorin) also beruhigen –  von Alterabgeklärtheit hat sie/er
nichts – eher etwas von der Einstellung (weiter verbreitet unter jüngeren Menschen, und Männern in der Midlife-Crisis), dass das Äußere eines Menschen wichtiger sei als seine Leistung.

Schade eigentlich. Manchmal ist Erwachsenwerden doch vorzuziehen.

Oder um meine Lieblingsantwort darauf zu geben: Beth Ditto ist dick, das sagt sie auch selber von sich, aber sie könnte abnehmen (wenn sie das wirklich wollte). Die/der Kolumnenautor/in beweist einen sozialen Intelligenzquotienten unterhalb der Raumtemperatur (was zur Zeit nachts ganz schön kühl ist) . Schade, dass es dafür keine Diät gibt. FAIL! Um es mal „hip“ auszudrücken.

Und ja – ich werde auch immer wieder von Leuten für mein Aussehen angepöbelt, wenn mein einziges Verbrechen ist, dass ich es wage, ihnen vor die Augen zu kommen. ABER – ACHTUNG: Wir schlagen zurück! Nicht mit Dünnen-Witzen – die wären mir zu dünn( also, ich meine natürlich die Witze) – wir schlagen dahin, wo es wehtut! (Natürlich meine ich keine körperliche Auseinandersetzung, tststs, ich bin doch alt und altersweise😛 )

2 Antworten zu “Subtiles Dickenbashing

  1. Schwester Ingeborg

    Ähm…wie schlagen wir denn zurück???

    • Indem wir nicht still bleiben. Indem wir bei alten Leuten, die meinen, uns mit unangebrachten Bemerkungen dieser Art vorführen zu müssen, zurück antworten: „Ich bin dick, kann abnehmen, Sie sind alt, es tut mir leid für Sie, aber das führt zum Tode!“
      Und bei allen anderen können wir „alt“ durch „dumm“ ersetzen und „das führt zum Tode“ durch „dafür gibt es leider keine Therapie“.

If I promise to read it, can I convince you to comment? Wenn ich verspreche, dass ich es lese, kann ich dich überzeugen, zu kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s