Namenswitze? Britischer Humor gelebt

Heute im Spiegel online gelesen. Britische Paare führen ihre Namen zusammen, aber nicht in popelige Doppelnamen:

Herr Mull und Frau Poffin (fiktiv)  ändern ihren Namen in Muffin ..
Solche Namensverschmelzungen sind hierzulande nicht möglich. Die deutsche Bürokratie wäre damit vermutlich überfordert. Aber in Großbritannien sieht man das sportlich.

Nun – bekannte deutsche Paare, bei denen ein Teil (ich kenne da nur weibliche Teile) einen Doppelnamen führt:

Frau Däubler-Gmelin, ist eine geborene Gmelin und hat Herrn Däubler geheiratet – leider hat das deutsche Recht nicht die Wahl zu Däumelin eingeräumt …😉

Schröder-Kopf – DAS kann ich ja verstehen: SCHRÖPF als Politiker? Würde man soeinen wählen?
Obwohl  man ja sagen muss – es würde der Wahrheitsfindung dienen.

Heidi Horten-Charmat (Horten-Erbin) – Harmat klingt ja auch nicht so attraktiv

Katrin Krabbe-Zimmermann (Leichtathletin) – Katrin Kann klänge doch positiv!

Shawne Borer-Fielding (Frau des Ex-Schweizer Botschafters in Deutschland) – Frau BOING klingt doch dynamisch😉

Vielleicht wäre es doch im Rahmen der Synchronisierung von EU-Recht eine Möglichkeit, die man hier mal erwägen könnte.😉

2 Antworten zu “Namenswitze? Britischer Humor gelebt

  1. Schwester Ingeborg

    „Schröpf“…*rotfl*…der war gut …*wahahahaha*…

If I promise to read it, can I convince you to comment? Wenn ich verspreche, dass ich es lese, kann ich dich überzeugen, zu kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s