Immer noch Sommer in Hannover

Das ist gut für die Veranstalter des Maschseefestes. Und auch wenn das nicht meine Feier ist – ich ließ mich dann doch überreden, Juliano Rossi aka Oliver Perau als Swinger zuzuhören.

Saubere Leistung – auch wenn man das eine oder andere Mal hörte, dass die Stimme unter den vielen Rocksongs der letzten Zeit wieder gelitten hat – vielleicht war er auch einfach nur nicht ordentlich aufgewärmt.

Und – sogar ich Kleine Dicke mit der Brille werde noch vom männlichen Geschlecht wahrgenommen – kam doch ein junger (Endzwanziger) Mann an und nötigte mir ein Gespräch auf. Ich war in männlicher Begleitung da (einer meiner ältesten Freunde, wenn auch jünger als ich hatte mich auf das Konzert aufmerksam gemacht) – das störte den Jungen nicht. Irgendwann siezte ich ihn auf seine vielen Fragen, wann das denn vorbei wäre … Das störte ihn nicht. Aber als ich mich dann als Mittvierzigerin outete – plötzlich war der junge Mann weg – Sorry – aber ich hab das nicht nötig, meine Jahre zu verleugnen!

Außer dem Maschseefest gibt es natürlich wieder Outdoorgastronomie ohne Ende – und so kam ich gestern mit einer Freundin in den Genuß von böhmischen Speisen: Sie hatte Mährener Spatzen – ich wählte Schweinemedaillons mit Pfifferlingrahmsoße – in der „finnischen“ Variante – mit Preiselbeerbirne!😉

Davor hatte ich Topcyki – oder so – geröstetes Knoblauchbrot – und danach gab es Zwetschenmustaschen – Powiderl – .

Rechnung mit Apfelschorle für mich bei 25 Euro. Solide Küche, freundlicher Service, die Grilllparty vom Nachbarhaus störte nur wenig – und es waren internationale Gäste da: Ein schwedischer Austausch-Student, Ukrainer

Außerdem habe ich einen weiteren Pratchett gelesen – The wee free men habe ich jetzt auch durch. Und meine Ignoranz gegenüber dieser Unterreihe der Scheibenwelt ist nicht zu entschuldigen. Band zwei (A hat full of sky) ist in Arbeit.

Samstag dann bei großer Hitze (angesagt sind etwa 29 Grad) ins Theater – Karten sind gekauft – Shoes, wie schon seit der Langen Nacht der Theater angedacht.

Gekocht habenwir auch in der Gruppe – oder eher gegrillt. Nix Spektakuläres – aber immer wieder nett. Und gekocht allein habe ich letztes Wochenende auch: Gemüseauflauf. Brokkoli, Paprika, Nudeln – nur mit der Muskatblüte hätte ich besser aufpassen sollen.

Das war die Wochenzusammenfassung. Hannover lebt noch – es arbeitet aber.

If I promise to read it, can I convince you to comment? Wenn ich verspreche, dass ich es lese, kann ich dich überzeugen, zu kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s